Translate

Sonntag, 17. Juni 2018

Was in uns liegt

Tür der Klosterkirche Sankt-Mariä-Himmelfahrt in Mülheim/Ruhr-Saarn

Was vor uns liegt und
was hinter uns liegt,
sind Kleinigkeiten zu dem,
was in uns liegt.
Und wenn wir das,
was in uns liegt,
nach außen in die Welt tragen,
geschehen Wunder.


(Henry David Thoreau, 1817 -1862, Philosoph und Schriftsteller)


Freitag, 15. Juni 2018

Gebet zum Haupt Christi - Sitz der Göttlichen Weisheit

Katholischer Friedhof Mülheim/Ruhr-Saarn

Ein wunderschönes Gebet zum heutigen Fest Haupt Christi - Sitz der Göttlichen Weisheit:


O Heiliges Haupt Jesu, 
Sitz der Göttlichen Weisheit, 
das alle Regungen, 
alle Neigungen des Heiligsten Herzens 
regiert, eingeflößt und geleitet hat, 
leite alle meine Gedanken, 
meine Worte und meine Werke, 
wie Du es versprochen hast. 
Sei das Heilmittel 
gegen die großen Plagen unseres Daseins: 
den geistigen Hochmut 
und die Untreue. 
Möchtest Du durch Deine Leiden, 
durch die Dornenkrone, 
die Deine Stirne zerriss, 
durch die Schläge, 
das Blut, 
die Beschimpfungen, 
mit denen Du überhäuft wurdest, 
als auch durch die innige Liebe Deiner Heiligen Mutter, 
so bald und so vollständig und so allgemein, 
wie es nach den Absichten 
der Göttlichen Vorsehung möglich ist, 
angebetet, verehrt und verherrlicht werden 
zur Ehre Gottes, 
zum Heile der Seelen 
in der Meinung des Heiligsten Herzens, 
zur Erfüllung des Göttlichen Willens 
und des glühenden Wunsches, 
den Du geäußert hast. 
Amen.


Donnerstag, 14. Juni 2018

Du bist bei mir

Schmerzhafte Mutter von Stiepel im Wallfahrtsort Bochum-Stiepel

Sommerzeit ist Pilgerzeit.

Ich begebe mich gerne und häufig auf kleinere und größere Pilgerreisen. Dafür muss man gar nicht weit verreisen, auch in der Heimat gibt es viele Wallfahrtsorte. Aber eigentlich ist mein ganzes Leben eine Pilgerschaft zu Gott. Mal komme ich Ihm ein wenig näher, mal bin ich wieder etwas weiter von Ihm entfernt. Aber ich gebe nicht auf! Unaufhörlich suche ich Gott in meinem Leben. Ich werde erst aufhören zu pilgern, wenn ich am Ende meines Lebens mein endgültiges und großes Ziel erreicht habe: die Anschauung Gottes.

Ohne Gottes Hilfe erreichen wir Gott jedoch nicht. Doch ich weiß, Jesus Christus ist bei mir und verlässt mich nicht. Auch in Prüfungen und Leiden ist Er bei mir. Der Herr Jesus Christus führt mich sicher ans Ziel, Ihm habe ich mein Leben anvertraut. Jesus, ich vertraue auf Dich!

So bete ich:

Du, Herr, 
bist mein Gefährte auf dem Pilgerweg.
Dein Blick ruht auf mir,
wohin ich auch gehe.
Dein Sehen ist Deine Bewegung.
Du bewegst Dich mit mir,
und solange meine Bewegung dauert,
hält auch Deine Bewegung nie inne.
Wenn ich ruhe,
bist Du bei mir,
wenn ich emporsteige,
steigst Du empor;
wenn ich hinabsteige,
steigst Du hinab;
Du bist gegenwärtig, 
wohin ich mich auch wende.
In der Stunde der Prüfung
verlässt Du mich nicht;
wenn ich zu Dir rufe,
bist Du an meiner Seite,
denn Dich rufen heißt,
mich zu Dir zu wenden.

(Nikolaus von Kues, 1401 - 1464)


Dienstag, 12. Juni 2018

Koronka do Miłosierdzia Bożego z Sanktuarium Miłosierdzia Bożego - Kraków Łagiewniki



Live-Übertragung des Barmherzigkeitsrosenkranzes aus der Sankt-Josef-Kapelle des Klosters der Schwestern der Muttergottes von der Barmherzigkeit in Krakau-Łagiewniki/Polen.

In dieser Kapelle befindet sich das weltberühmte Gnadenbild des Barmherzigen Jesus, welches das Ziel unzähliger Pilger aus der ganzen Welt ist.


Der Barmherzigkeitsrosenkranz wird auf Polnisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch und Englisch gebetet. Die Live-Übertragung ist vom 12.12.2017, 15.00 Uhr. Der Ton beginnt nach 20 Sekunden.



Der Barmherzige Jesus spricht zur sündigen Seele

Porträt des Barmherzigen Jesus in der 
Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

Ich lese gerade wieder einmal im "Tagebuch der Schwester Maria Faustina Kowalska".

Dieses Tagebuch ist äußerst faszinierend und zeigt so wunderbar auf, wie sehr der Herr Jesus Christus uns Menschen doch liebt, und wie unermesslich groß Seine Barmherzigkeit auch dem größten Sünder gegenüber ist. 

Ich schöpfe eine solche große Hoffnung, einen solchen großen Trost und eine solche große Freude aus der Lektüre dieses Tagebuches.

Liebe Leserin, lieber Leser, ich möchte Dir die Lektüre des Tagebuchs der Heiligen Schwester Faustina wirklich ans Herz lesen. Es ist in deutscher Sprache im Misericordia-Verlag, Polen, und im Parvis-Verlag, Schweiz, erschienen.

Bist Du leidend? Bist Du verzweifelt? Bist Du in Sünde versunken? 

Dann komm zu unserem Herrn Jesus Christus, der hier auf Erden immer im Allerheiligsten Altarsakrament anwesend ist und der von diesem Thron Seiner Barmherzigkeit zu uns allen sagt:

"Kommt alle zu Mir."

Ich lese gerade das Gespräch des Barmherzigen Gottes mit der sündigen Seele. Du findest das Gespräch im Tagebuch der Heiligen Faustina unter der Tagebuch-Nummer 1485. Dieses Gespräch gibt jedem Menschen, der mit Sünden belastet ist, so viel Hoffnung und Mut. Unser Barmherziger Gott spricht mit so viel Liebe und Zärtlichkeit zu uns sündigen Menschen, dass mir die Tränen kommen.

Die wunderbaren Worte des Barmherzigen Jesus sprechen für sich selbst:

"Sündige Seele, fürchte deinen Erlöser nicht. Ich komme als Erster zu Dir, denn Ich weiß, dass du aus dir selbst nicht fähig bist, dich zu Mir zu erheben. Kind, fliehe nicht vor deinem Vater, beginne ein Gespräch ganz allein mit deinem Gott der Barmherzigkeit, der dir selbst Seine Worte der Vergebung sagen und dich mit Seinen Gnaden überschütten will. O wie wertvoll ist Mir deine Seele! Ich habe dich in Meine Hände eingeschrieben und du hast dich mit einer tiefen Wunde in Mein Herz geprägt."

"Ich bin deine Kraft. Ich will dir Stärke geben zum Kampf."

"Weshalb fürchtest du dich, Mein Kind, vor dem Gott der Barmherzigkeit? Meine Heiligkeit hindert Mich nicht, dir gegenüber barmherzig zu sein. Siehe Seele, für dich habe ich den Thron der Barmherzigkeit auf Erden gegründet, dieser Thron ist der Tabernakel - und von ihm will Ich herabsteigen in dein Herz. Siehe, ich habe Mich weder mit einem Gefolge noch mit Wächtern umgeben. Du hast zu jeder Zeit Zutritt zu Mir. Ich will zu jeder Tageszeit mit dir reden und dir Gnaden schenken."

Und der Barmherzige Jesus sagt:

"Meine Barmherzigkeit ist größer als dein Elend und das Elend der ganzen Welt. Wer kann Meine Güte ermessen? Für dich bin Ich vom Himmel auf die Erde herabgekommen; für dich habe Ich Mich an das Kreuz nageln lassen; für dich ließ Ich mit der Lanze Mein Heiligstes Herz öffnen und somit öffnete Ich für dich die Quelle der Barmherzigkeit. Komme und schöpfe mit dem Gefäß des Vertrauens Gnaden aus dieser Quelle. Ein demütiges Herz weise Ich niemals zurück. Dein Elend versank im Abgrund Meiner Barmherzigkeit. Weshalb solltest du um dein Elend mit Mir streiten? Komme Mir entgegen und gib Mir alle deine Not und dein Elend und Ich werde dich mit Meinen Schätzen erfüllen."

Ja, das will ich tun. Ich komme mit all meiner Not, mit all meinem Elend und mit all meinen Sünden zum Herrn Jesus Christus, der allein mein Retter und Erlöser ist. 

Mach Du es doch auch, liebe Leserin, und ebenfalls Du, lieber Leser, und komm zum Herrn Jesus Christus!

In der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

Sonntag, 10. Juni 2018

Isuse uzdam se u Te



Mit dem Barmherzigkeitsrosenkranz 
in Kroatischer Sprache 
grüße ich
alle Leserinnen und Leser dieses Blogs 
aus Kroatien!

Jesus, ich vertraue auf Dich!

Isuse uzdam se u Te!


Samstag, 9. Juni 2018

Litanei zum Heiligsten Herzen Mariä


Herr, erbarme Dich.
Christus, erbarme Dich.
Herr, erbarme Dich.

Christus, höre uns.
Christus, erhöre uns.

Gott Vater im Himmel, erbarme Dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme Dich unser.
Gott Heiliger Geist, erbarme Dich unser.
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott, erbarme Dich unser.

Heiligstes Herz Mariä, bitte für uns.
Du Herz, das der ewige Vater von allen Herzen zur Liebe Seines eingeborenen Sohnes erkor, bitte für uns.
Du Haus, das die Weisheit Gottes sich zur Wohnung erbaute, bitte für uns.
Du feurige, vom Heiligen Geist selbst entzündete Lampe, die ewig vor dem Thron der Allerheiligsten Dreifaltigkeit leuchtet, bitte für uns.
Du verschlossener Garten, worin Jesus, die schönste Blume, blühte, bitte für uns.
Du Herz der neuen Eva, durch die wir die Frucht des ewigen Lebens empfingen, bitte für uns.
Du besiegelte Quelle der Göttlichen Geheimnisse, bitte für uns.
Du Rose der Hochheiligsten Dreieinigkeit, bitte für uns.
Du Stern, der aus Jakob aufstieg, und der Sonne der Gerechtigkeit voranging, bitte für uns.
Du Gefäß der Göttlichen Gnaden, bitte für uns.
Du Heiligstes Gefäß, worin das Manna aufbewahrt wurde, das die Pilger in der Wüste des Lebens ernährte, bitte für uns.
Du Tempel Gottes, worin das Licht den Heiligen Leib entflammt, bitte für uns.
Du jungfräuliches Herz, das gleich der Lilie blüht, bitte für uns.
Du Paradies des Göttlichen Bräutigams, bitte für uns.
Du Quelle Göttlicher Erbarmungen, bitte für uns.
Du Siegel der Demut und der Keuschheit, bitte für uns.
Du unschuldigste Taube, die uns den Ölzweig des ewigen Friedens brachte, bitte für uns.
Die du den Gnaden Gottes mit höchster Treue entsprachst, bitte für uns.
Du andächtiges Herz, das du alle Worte Jesu höchst getreu bewahrtest, bitte für uns.
Du wunderbares Herz, das du Gott und Seinen eingeborenen Sohn feuriger liebtest, als alle Engel und Menschen, bitte für uns.
Du Herz voll des Mitleidens und der Milde, bitte für uns.
Du wunderbares Licht der Gerechten, bitte für uns.
Du Gegenstand der zartesten Liebe aller Auserwählten, bitte für uns.
Du Hoffnung reuiger Sünder, bitte für uns.
Du Trost derjenigen, die im Herrn sterben, bitte für uns.
Du von Göttlicher Liebe verwundetes Herz, bitte für uns.
Du vom Schwert des tiefsten Schmerzes durchbohrtes Herz, bitte für uns.
Du von heiliger Sehnsucht entflammtes Herz, das sich durch die Gewalt der Göttlichen Liebe vom Körper trennte, bitte für uns.
Du von Himmlischer Liebe glühendes Herz, das du gleich einem feurigen Pfeil zu deinem geliebten Sohn in den Himmel flehst, bitte für uns.
Du Bewunderung aller Chöre der Engel, bitte für uns.
Du höchste Freude des ganzen Himmlischen Hofes, bitte für uns.

Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünde der Welt, verschone uns, o Herr.
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünde der Welt, erhöre uns, o Herr.
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünde der Welt, erbarme Dich unser, o Herr.

Christus, höre uns.
Christus, erhöre uns.

Herr, erbarme Dich.
Christus, erbarme Dich.
Herr, erbarme Dich.

Vater unser im Himmel, geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.

Lasset uns beten:

Allmächtiger Gott, der Du das Herz der Allerseligsten Jungfrau Maria mit der Fülle Deiner Gnaden geschmückt, mit dem Licht Deiner innigsten Liebe erleuchtet und mit den lieblichsten Tugenden bewährt hast, damit D
ein eingeborener Sohn, unser Herr Jesus Christus, der Bräutigam Seiner Kirche, darin wie in einem Lilienbettlein ruhte, verleihe uns durch das Göttliche Wohlgefallen, das Du an diesem Heiligsten Herzen hast, dass wir auf seinen Pfaden wandelnd, an den Früchten der Erlösung, die unser Göttlicher Heiland in seiner heiligen Menschheit für uns wirkte, reichlichen Anteil erhalten, täglich in Deiner Heiligen Liebe zunehmen, und nach diesem kurzen Leben in die Freuden der seligen Ewigkeit aufgenommen werden, um dich mit Deinem eingeborenen Sohn und dem Heiligen Geist zu lieben und zu loben in Ewigkeit. 


Amen.