Translate

Donnerstag, 5. Februar 2015

Aufopferung des Heiligsten Herzens Jesu


Ewiger Vater, erlaube, dass ich Dir das Herz Jesu Christi, Deines viel geliebten Sohnes, aufopfere, wie es sich selbst Dir in der Heiligen Messe aufopfert. 
Nimm, ich bitte Dich, alles Verlangen, alle Empfindungen und Regungen dieses Heiligsten Herzens, wie von mir kommend, an. 
Sie gehören mir ja alle zu, weil es sich für mich zum Opfer bringt und ich in Zukunft keine anderen als die seinigen haben will. 
Nimm sie hin als eine Danksagung für alle Deine Wohltaten. 
Verleihe mir um ihrer Verdienste willen alle Gnaden, deren ich bedürftig bin, besonders aber die Gnade der Beharrlichkeit bis ans Ende. 
Nimm sie endlich hin als ebenso viele Übungen der Liebe, des Lobes und der Anbetung, womit ich Deiner göttlichen Hoheit huldige, weil Du nur durch Deinen Sohn auf eine würdige Weise gelobt und verherrlicht werden kannst. 
Amen.

(Nach der Heiligen Margarete Maria Alacoque)


Morgen ist wieder Herz-Jesu-Freitag, wie an jedem ersten Freitag im Monat.
Jesus hat in einer persönlichen Offenbarung die französische Heilige Margarete Maria Alacoque beauftragt, die Verehrung Seines Heiligsten Herzens bekannt zu machen.

Zu einer würdigen Herz-Jesu-Andacht gehören:

- der würdige Empfang der Heiligen Kommunion am Herz-Jesu-Freitag
- die vertrauensvolle Hinwendung zum Herzen Jesu im Gebet
- unserem Erlöser Abbitte für alle Sünden zu leisten
- Verehrung des Heiligsten Altarsakrament
- Aufopferung des Heiligsten und Reinsten Herzens Seiner viel geliebten Mutter Maria

Jesus gab der Heiligen Margarete Maria Alacoque zwölf Verheißungen, die all jenen Menschen versprochen sind, die Sein Heiligstes Herz in der genannten Weise verehren. Dazu sagte Jesus zur Heiligen Margarete Maria Alacoque:

1. Ich werde ihnen die für ihre Standespflichten nötigen Gnaden verleihen.
2. Ich werde Frieden in ihren Familien herrschen lassen.
3. Ich selbst werde ihr Trost in allen ihren Leiden sein.
4. Ich werde über alle ihre Unternehmungen reichsten Segen ausgießen.
5. Ich werde ihr sicherer Zufluchtsort sein im Leben und vor allem in der Stunde des Todes.
6. Die Sünder werden in Meinem Herzen ein Meer des Erbarmens finden.
7. Die lauen Seelen werden eifrig werden.
8. Die eifrigen Seelen werden auf dem Wege zur Vollkommenheit voranschreiten.
9. Die Wohnungen, in denen ein Bild Meines Herzens aufgestellt ist, sollen besonders gesegnet sein.
10. Ich werde den Priestern die Gabe verleihen, selbst die härtesten Sünder zu bekehren.
11. All jene, die diese Andacht verbreiten, werden ihren Namen in Meinem Herzen eingeprägt haben, auf dass er nie mehr daraus gelöscht werde.
12. Ich verspreche dir im Übermaß der Barmherzigkeit Meines Herzens, dass Seine allmächtige Liebe all denen, die in neun aufeinanderfolgenden Monaten je am ersten Freitag des Monats kommunizieren, an ihrem Lebensabend die Gnade der Bußfertigkeit verleihen wird. Sie werden nicht im Stande der Ungnade und nicht ohne Empfang der Heiligen Sakramente sterben. Mein Göttliches Herz wird ihre sichere Zufluchtsstätte im letzten Augenblick sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen