Translate

Mittwoch, 29. April 2015

Habt Vertrauen, Ich bin es, fürchtet euch nicht!

Kevelaer im Winter

"Habt Vertrauen, Ich bin es, fürchtet euch nicht" so lautet der Leitgedanke für die Wallfahrtszeit in Kevelaer in diesem Jahr 2015.
Ich finde, das ist ein wunderschöner Leitgedanke.
Diesen wunderbaren Satz sagt Jesus zu den Jüngern im Matthäus-Evangelium, als diese sich des Nachts im schwankenden Boot bei starkem Wind auf dem See Gennesaret befinden. Plötzlich sehen die Jünger, wie jemand über den See auf sie zukommt. Die Jünger fürchten sich sehr und schreien vor Angst, denn sie glauben, dass es sich dabei um ein Gespenst handelt. 
Es ist aber Jesus, der über den See geht und auf sie zukommt. Als Jesus sich mit diesem Satz zu erkennen gibt, bittet Petrus, dass auch er über den See auf Jesus zugehen kann. Jesus fordert Petrus auf, aus dem Boot zu steigen.
Petrus steigt aus dem Boot und geht tatsächlich über den See auf Jesus zu bis er, ja bis er den Blick von Jesus abwendet, sein Vertrauen verliert und zu sinken beginnt....
Das ist doch eine wunderbare Lehre für uns!
Vertrauen wir unentwegt auf unseren Herrn Jesus Christus! Wenden wir nie unseren Blick von Ihm ab!
Jesus wird uns durch all unsere Nöte und Kämpfe, durch all unser Schmerz und Leid zu unserem himmlischen Ziel hindurch tragen. 
Wie wunderbar ist es, dass Jesus Christus alles für unsere Erlösung getan hat!
Jesus hat für uns am Kreuz gelitten und für unsere Errettung sogar Sein Kostbares Leben hingegeben und Sein Teures Blut vergossen!
Schauen wir nur auf Ihn, vertrauen wir völlig auf Ihn, dann brauchen wir uns nicht zu fürchten, und wir werden nicht untergehen, auch wenn es manches Mal so aussieht, als sei alles verloren.



Jesu Barmherzigkeit ist so unermesslich, dass wir sogar mit all unseren Sünden zu Ihm hinkommen dürfen. Er wird niemanden zurückweisen, der sich an Ihn wendet und Seine Barmherzigkeit anruft, sei es auch der schlimmste Sünder!
Jesus erbarmt sich jedem Sünder, der darum bittet, in unergründlicher und unermesslicher Weise! Wie wunderbar ist das doch!


Gnadenkapelle und Kerzenkapelle zu Kevelaer

Am 1. Mai 2015 beginnt in dem wunderschönen niederrheinischen Wallfahrtsort Kevelaer die diesjährige Wallfahrtszeit. 
Kevelaer ist ein sehr katholischer und tief spiritueller Ort. So viele Pilger haben dort schon Heil und Segen für ihren Leib und ihre Seele gefunden!
Vertrauen wir uns auch der Mutter Jesu Christi an! Maria ist durch ihr "Ja" zu Gott die Mutter der Barmherzigkeit geworden.
Seit dem 17. Jahrhundert pilgern jedes Jahr hunderttausende Menschen zu dem Gnadenbild der Allerheiligsten Gottesmutter Maria nach Kevelaer, die hier als "Consolatrix Afflictorum", als Trösterin der Betrübten, verehrt wird.
Jeder, der nach Kevelaer pilgert, wird die Erfahrung machen, dass unsere Mutter Maria wirklich die Trösterin der Betrübten ist. Wie könnte sie das auch nicht sein, ist sie doch die Mutter unseres Geliebten Herrn Jesus Christus!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen