Translate

Freitag, 15. Mai 2015

Das Wunder von Fátima




Am 13. Mai 1917 erschien die Allerseligste Jungfrau Maria, unsere geliebte Muttergottes, den drei Hirtenkindern Lúcia dos Santos, Jacinta und Francisco Marto zum ersten Mal auf einer Weide bei Fátima, Portugal.

Dieser faszinierende Spielfilm schildert die damaligen Begebenheiten.

In zwei Jahren jähren sich die Erscheinungen der Muttergottes von Fátima zum einhundertsten Mal.

Am 13. Mai 1930 wurden die Erscheinungen der Muttergottes durch den Bischof von Leira für glaubwürdig erklärt.

Die öffentliche Verehrung "Unserer lieben Frau von Fátima" wurde  daraufhin gestattet. 

Der Heilige Papst Johannes Paul II. war dreimal in Fátima. Dort hat er auch am 13. Mai 2000 Jacinta und Francisco Marto seliggesprochen. Auch Papst Paul VI. pilgerte 1967 nach Fátima. Der deutsche Papst Benedikt XVI. besuchte Fátima am 13. Mai 2010.

Am 13. Juli 1917 bat die Muttergottes die Kinder, nach jedem Rosenkranzgesetz folgendes Gebet zu beten:

"
O mein Jesus verzeihe uns unsere Sünden,
bewahre uns vor dem Feuer der Hölle,
führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene,
die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen