Translate

Donnerstag, 23. Juli 2015

Mensch bedenke, dass Gott immer gegenwärtig ist

Brigitta empfängt eine Offenbarung von Jesus Christus und von der Heiligsten Jungfrau Maria (Johannes Rosenrod, 1437)

Heute ist der Festtag der Heiligen Brigitta von Schweden, auch bekannt als Birgitta von Schweden.
Die Heilige Brigitta von Schweden war eine große Mystikerin, die durch ihre Visionen und Offenbarungen als Braut und Sprachrohr Jesu Christi weltberühmt wurde. Sie lebte von 1302 bis 1373.
Ich verehre die Heilige Brigitta sehr und bete viele ihrer Gebete.
Ihre Visionen und Offenbarungen zeigen ihr Ergriffensein von der Gerechtigkeit Gottes und der übergroßen Kraft der Liebe.
Unser geliebter Herr Jesus Christus selbst, aber auch die Allerseligste Jungfrau Maria offenbarten sich ihr. 

Der göttliche Heiland offenbarte der heiligen Brigitta folgende Verheißung:
"Wisset, dass Ich denjenigen, welche 12 Jahre lang sieben Vaterunser und Ave Maria "zu Ehren Meines Kostbaren Blutes" beten, fünf Gnaden erweisen werde: 


1.   Sie kommen nicht ins Fegefeuer.
2.  Ich werde sie in die Zahl der Märtyrer aufnehmen, wie wenn sie ihr Blut für den Glauben vergossen hätten.
3.  Ich werde drei Seelen ihrer Anverwandten nach ihrer Wahl in der heiligmachenden Gnade erhalten.
4.  Die Seelen ihrer Verwandten bis ins 4. Glied werden der Hölle entgehen.
5.  Sie werden einen Monat vor ihrem Tod davon in Kenntnis gesetzt. Sollten sie vor dieser Zeit sterben, so betrachte Ich die Erfüllung dieser Bedingungen als geschehen."

Hier auf diesem Blog findest Du , liebe Leserin und lieber Leser, mehr darüber:

Die Verheißungen der Hl. Brigitta von Schweden und Die sieben Vater unser

Das Leiden Christi nach den Offenbarungen der Hl. Brigitta von Schweden

Zum heutigen Festtag sollten wir folgende Weisheit der Heiligen Brigitta bedenken und meditieren:

Der Mensch sollte zu jeder Stunde bedenken,
dass Gott immer gegenwärtig ist,
und fürchten,
Gottes Gnade zu verlieren.
Denn ohne Gottes Hilfe
kann der Mensch nichts,
mit Seiner Liebe aber alles.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen