Translate

Donnerstag, 9. Juli 2015

Was für Menschen unmöglich ist, das ist für Gott möglich!


Du sagst: „Es ist unmöglich!“    -   Gott sagt: „Alles ist möglich!“ 

Vieles ist für uns Menschen unmöglich.
Wie lange kämpfst Du schon gegen Deine hartnäckigsten Sünden und fällst doch immer wieder in sie zurück?
Es fängt schon bei Deinen schlechten Angewohnheiten an. Du möchtest sie gerne überwinden, doch es gelingt Dir nicht.
Noch schlimmer ist es bei den Süchten, die den Menschen völlig beherrschen können. Wer jemals ein Raucher war, weiß, wie schwer es ist, damit aufzuhören.
Und ganz schwer ist es bei einer Drogen- oder bei einer Alkoholsucht. So viele Menschen sind schon daran zugrunde gegangen. Sie wollten frei werden und haben es doch niemals geschafft.       
Oder Du bekommst eine schwere Krankheit. Vielleicht ist sie sogar unheilbar und führt zum Tode. Du fällst in eine schwere Depression, und Deine Ängste quälen Dich unaufhörlich. Du fragst Dich verzweifelt: "Werde ich jemals wieder gesund?"  
Oder ein Dir nahe stehender Mensch, vielleicht sogar Dein Kind oder Dein Ehepartner, ist in einem sündigen Leben gefangen und glaubt nicht mehr an Gott. Obwohl Du seit Jahren für diesen Menschen betest, bekehrt sich dieser doch nicht. Voller Verzweiflung sagst Du dann:  „Es geht nicht. Es ist unmöglich.“ Und Du gibst auf. 
Doch dann solltest Du daran denken, dass für Gott alles möglich ist!    
Durch Seine Gnade kannst Du alles überwinden. Aber Du musst erst einmal erkennen, dass Du es aus eigener Kraft nicht schaffen wirst. Diese Erkenntnis ist unerlässlich. Dann setzt Du Dein ganzes Vertrauen auf Gott und bittest Ihn um Sein Erbarmen. Bete und bitte immer wieder um Seine Hilfe und Seine Gnade. Der Tag wird kommen, an dem Gott das möglich macht, was für uns Menschen nicht möglich ist. Ja, manchmal mag es sogar Jahre dauern, aber unser Gott ist ein rettender und liebender Gott voller unergründlicher Barmherzigkeit.                                                                                              
Mein Vater musste für mich 25 lange Jahre beten, bevor mich Gott durch Sein Erbarmen aus einem sündigen und gottlosen Leben herausholte und befreite. Durch Gottes Gnade bekehrte ich mich. Für mich war es jedoch unmöglich gewesen, mich selbst aus diesem sündigen Leben zu befreien. Und auch für meinen Vater war es nicht möglich gewesen, mich zur Umkehr zu bewegen, obwohl er für mich unzählige Nächte voller Tränen und Gebet aufgeopfert hatte.  Diese Bekehrung war niemals mehr zu erwarten gewesen. Nach allem menschlichen Ermessen war sie unmöglich, doch für Gott ist alles möglich!

Denke also immer an das, was Jesus selbst gesagt hat:

"Was für Menschen unmöglich ist, das ist für Gott möglich." (Lukas 18,27)
               

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen