Translate

Samstag, 26. September 2015

Die fünf Gebote der Kirche

Das Allerheiligste in der Sankt-Andreas-Kirche zu Düsseldorf

1. Feiere den Sonntag als den "Tag des Herrn"!

Denke immer daran, dass der Sonntag ein besonderer Tag ist.
An diesem Tag ist unser geliebter Herr Jesus Christus von der Toten auferstanden.
Heilige daher diesen Tag und begehe ihn würdig.
Ziehe Deine Festtagskleidung an und besuche die Heilige Messe.
Nimm ein besonderes Mahl zu Dir und verrichte keine Arbeiten. 
Vieles ist heute aus der Mode gekommen, was früher selbstverständlich war. Passe Dich nicht dieser gottlosen Welt an und folge nicht dem Zeitgeist, dem nichts mehr heilig ist und nur noch an seine selbstsüchtigen Vergnügungen denkt.
Gehe in die Stille, suche Gott im Gebet.
Besuche doch einen Ort, an dem Gott Dir nahe kommen möchte wie zum Beispiel in einem Wallfahrtsort wie Kevelaer oder Stiepel oder in einer ehrfürchtigen Kathedrale wie in Köln. 
Besuche eine Gebetsstätte wie zum Beispiel die Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf, in der sich jeden Sonntagnachmittag um 14.30 Uhr Gläubige zum Gebet treffen.

2. Nimm an Sonn- und Feiertagen regelmäßig an der Eucharistiefeier teil!

Feiere an jedem Sonntag und an jedem kirchlichen Feiertag das Heilige Messopfer.
Jesus Christus ist für unsere Sünden gestorben. Er hat für Deine Erlösung Sein Kostbares Blut vergossen und hat für Dich gelitten.
In jeder Eucharistiefeier kannst Du Ihm so nahe sein. Der Herr kommt zu Dir. Gibt es etwas wunderbareres? 
In jeder Eucharistiefeier wird nicht nur dem Kreuzesopfer Christi gedacht, es ist nicht nur bloße Erinnerung an das, was Christus einst für uns tat, sondern es ist auch eine sakramentale Darstellung dieses Opfers und unser geliebter Herr Jesus Christus opfert sich jedes Mal für uns wieder auf.

3. Bring an Freitagen ein Opfer!

Der Freitag ist der Tag, an dem Jesus Christus für uns Sünder gelitten hat.
An diesem Tag ist Er in Jerusalem gekreuzigt worden.
An diesem Tag hat Er für Dich aus tiefer Liebe zu Dir Sein Leben hingegeben.
Begehe diesen Tag würdig und erinnere Dich immer wieder daran, was der Herr für Dich tat.
Bring doch Deinem Erlöser ein persönliches Opfer dar.
Verzichte darauf, am Freitag Fleisch zu essen. Faste und hilf den Armen und den Schutzbedürftigen.

4. Empfange regelmäßig, wenigstens aber in der österlichen Zeit die Heiligen Sakramente der Buße und des Altares!

Gehe regelmäßig zur Heiligen Beichte.
Lass Dich von Jesus Christus durch Seinen Priester von Deinen Sünden reinigen.
Habe keine Angst vor der Beichte. Du wirst feststellen, dass das Bekenntnis Deiner Sünden und die ehrliche Reue über Deine Sünden und die anschließende Lossprechung Dir einen ungekannten Frieden geben werden. Ist es nicht wunderbar, dass wir so einen Barmherzigen und Liebenden Gott haben?

Empfange auch regelmäßig die Heilige Kommunion.
Unser geliebter Herr Jesus Christus will Dir so nahe kommen. Er wird Dir Kraft, Stärke und Freude schenken.
Ohne die Heilige Kommunion können wir doch gar nicht leben und ohne die heilige Kommunion haben wir nicht die Kraft, die Herausforderungen unseres Lebens zu bewältigen.
Denke immer daran, Du nimmst den Leib und das Blut des Herrn zu Dir. 
Was für ein Gott, der Dir so nahe sein will und der Sich Selbst für Dich hingibt.

5. Hilf der Kirche und Deiner Gemeinde!

Engagiere Dich in der Kirche.
Sei nicht nur passiv, sondern nimm aktiv am Leben in Deiner Kirche, Deiner Gemeinde und Deiner Gebetsstätte teil und gestalte mit.
Setze Dich für die Kirche ein, hilf ihr, den Dienst an den Menschen zu vollbringen.
Wir können so viel tun, um der Kirche und den ihr anvertrauten Menschen zu helfen.
Hilf durch Dein Gebet, durch Deine persönliche Tat und hilf auch finanziell, soweit es Dir möglich ist.
Eines Tages werden wir vor unserem Herrn Rechenschaft ablegen müssen. 
Dann ist es doch wundervoll, wenn Jesus Christus zu uns sagen wird, dass wir gut getan haben und treu waren.

Und ein letztes: 

Wenn es Dir möglich ist, solltest Du auch unter der Woche an der Heiligen Messe teilnehmen. Wo sonst begegnen wir unserem geliebten Herrn Jesus Christus so persönlich, so direkt und so intensiv.
Durch die Teilnahme an der Heiligen Messe bekommst Du so viele Gnaden. 
Dort erhältst Du die Stärke, alle Probleme Deines Lebens zu bewältigen.
Könnten wir den Wert der Heiligen Messe ermessen - keine Mühe wäre uns zuviel!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen