Translate

Sonntag, 6. September 2015

Gebet gegen den Terrorismus

Komm zu Jesus Christus, Deinem Retter und Erlöser!

Herr, unser Gott, in dieser Stunde der Angst und Gefahr rufen wir zu Dir, der Du allein unsere Zuflucht und Hilfe bist.

Wir und unser Volk haben weithin Deine Gebote missachtet und sind im Wohlstand aufgegangen. Wir waren nicht wach, als Kriminalität, Okkultismus, Gotteslästerung zunahmen, und haben dem kaum etwas entgegengesetzt. Wir haben zugelassen, dass Gewalt und Grausamkeiten in den Massenmedien überhand nehmen konnten und dadurch ihren Schrecken verloren haben.

So sind wir mit schuld an der Terrorwelle, die nun die ganze Welt zu verheeren und in Chaos und Grauen zu stürzen droht. Vergib uns unsere Schuld und erhöre uns in Deiner großen Barmherzigkeit um des vergossenen Blutes Jesu Christi willen.

Herr, unser Gott, Du hast diese Heimsuchung zugelassen.

Wir bitten Dich, dass dadurch bei uns und überall in Deiner Gemeinde eine heilsame Erschütterung geschieht, ein Aufwachen aus Sicherheit und Gleichgültigkeit.

Heiliger Geist, erwecke uns immer neu zur Reue über unsere Sünden, besonders über alles, was dem Terrorismus Vorschub leistet, wie Rebellion, Bitterkeit und Hass. Hilf uns zu wahrer Umkehr, damit unsere Gebete aus der Tiefe eines gedemütigten Herzens kommen und Vollmacht haben.

Herr Jesus Christus, Du starker Sieger, wir flehen zu Dir, mach die Pläne der Terroristen zunichte nach Deinem Wort: "Beschließt einen Rat und es werde nichts daraus!" (Jes. 8,10)

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.

Wir flehen, lass geplante Geiselnahmen, Flugzeugentführungen, Mordanschläge und Selbstmordattentate misslingen. Verhindere den Einsatz von atomaren, biologischen und chemischen Waffen. Lass die Bedrohten durch Dein für uns vergossenes Blut vor den Anläufen der Finsternis geschützt sein.

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.
 

Wir flehen, mach die Pläne der Terroristen auch dadurch zunichte, dass sie untereinander uneins werden und ihre Schlagkraft verlieren. Wir flehen, lass Terrorakte verhindert und Sprengsätze rechtzeitig entdeckt und entschärft werden.

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.
 

Wir flehen, verhindere illegale Bombenherstellung, Waffendiebstahl, Waffenschmuggel und alles, was sonst den Terrorismus fördern könnte, auch Bankraub und Erpressung.

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.
 

Wir flehen, wehre jeder Korruption, die das Vorgehen gegen Terroristen erschwert. Lass ihnen keine Informationen zukommen, die ihre Pläne unterstützen könnten.

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.
 
 

Wir flehen, schütze alle, die mit ihrer Fahndung nach Terroristen zu tun haben und lenke ihre Entscheidungen durch den Heiligen Geist und lass ihren Einsatz zum Ziel führen.

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.
 
 

Wir flehen, hilf den Regierungen und allen, die mit der Wahrung des Rechts betraut sind, trotz ihrer großen Bedrohung auf dem Fundament des Rechts und der Gerechtigkeit zu bleiben. Wir flehen, wecke in der Unterhaltungsindustrie Gewissen auf, ihre Verantwortung zu erkennen und der Darstellung von Gewalt zu wehren.

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.
 
 

Wir flehen, dass unter den Terroristen viele ein Entsetzen über die Folgen ihres Tuns ergreift und sie von ihrem Vorhaben ablassen.

Herr Jesus Christus, der Du die Liebe bist, Du starker Retter und Erlöser, Dir ist nichts unmöglich. Rette noch Seelen aus diesem satanischen Hass heraus.

Herr, erbarme Dich,
der Du allein unser Helfer bist,
dem Macht und Gewalt
im Himmel und auf Erden gehört.
 
 

Lass überall in Deiner Gemeinde ein inständiges Beten und Flehen anbrechen und viele Gebetskreise sich zusammenfinden, damit Du Dich noch einmal über uns erbarmen kannst.

Wir danken Dir, unser Vater, dass wir in Deiner Hand sind - nicht in der Hand der Terroristen. Du allein bist es, dem Macht und Gewalt im Himmel und auf Erden gehört.



(Aus: M. Basilea Schlink, Hoffnung in einer hoffnungslosen Welt – Ein Handbuch für Beter)

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen