Translate

Freitag, 25. Dezember 2015

Gott ist Dir nahe

Krippenszene in der Lambertus-Basilika zu Düsseldorf

Der Mensch soll sich in keiner Weise
als fern von Gott ansehen,
weder wegen seiner Schuld
noch wegen etwas sonst.
Und sollten Deine großen Sünden
Dich auch so weit abgetrieben haben,
dass Du Dich nicht
als Gott nahe anzusehen vermöchtest,
so sollst Du doch Gott als Dir nahe annehmen.
Denn es ist von Übel,
wenn der Mensch einen Abstand setzt
zwischen sich und Gott.
Ob der Mensch sich in der Nähe
oder in der Ferne Gottes ergehe:
Gott geht nimmer in die Ferne,
er bleibt beständig in der Nähe;
und kann er nicht drinnen bleiben,
so entfernt er sich doch nicht weiter
als bis vor die Tür.

(Meister Eckhart, Theologe und Mystiker, um 1260 - 1328)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen