Translate

Samstag, 12. Dezember 2015

Unsere Heimat ist im Himmel



Wir Menschen haben eine ewige Heimat. Diese Heimat ist bei Gott im Himmel. Wir gehören dorthin, wir haben jedoch durch unseren Ungehorsam Gott gegenüber und durch unsere Sünden die Heimat bei Gott verloren. Wir wurden aus dem Paradiese vertrieben...

Diese Welt hier ist nicht unsere Heimat. Hier auf dieser Welt herrschen Not, Elend, Krankheit, Gewalt, Krieg, Ungerechtigkeit und letztendlich der Tod. Wir leben hier in diesem Jammertal in der Verbannung.

Wir sind die verbannten Kinder Evas. Daher ist unsere Sehnsucht nach der verlorenen Heimat bei Gott so schmerzhaft und so groß.

Jesus Christus ist gekommen, um uns den Weg zurück in die Heimat bei Gott zu weisen. 
Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.
Nur durch Jesus Christus gelangen wir zurück zu Gott, unserem Vater. Er ist der einzige Weg zurück in die verlorene Heimat.

Jesus Christus hat für uns Sein Kostbares Blut vergossen, damit wir frei und gereinigt von all unserer Sündenschuld werden. Er hat für uns Sein Kostbares Leben hingegeben, damit wir das Ewige Leben haben können. Das Ewige Leben bei Gott im Himmel.

Der Heilige Paulus sagt es so wunderbar im Brief an die Philipper:

"Unsere Heimat aber ist im Himmel. Von dorther erwarten wir auch Jesus Christus, den Herrn, als Retter, der unseren armseligen Leib verwandeln wird in die Gestalt Seines verherrlichten Leibes, in der Kraft, mit der Er Sich alles unterwerfen kann."
(Brief an die Philipper 3,20-21)

Wir sollten daher so leben, als ob der Himmel schon jetzt unsere tatsächliche Heimat sei. Wenn wir das Leben aus dem Blickwinkel der Ewigkeit betrachten, verlieren die weltlichen Dinge, denen wir doch so viel Wert beimessen, ihre Bedeutung.

Denke immer daran: Der Tod ist nicht das Ende. Der Tod ist der Beginn des Lebens!

Liebe Gott und richte Dein Leben nach Seinem Willen aus!

Daher dürfen die weltlichen Dinge keinen großen Einfluss auf Dich haben. Denke immer daran, alle weltlichen Freuden, alle Genüsse und alle Lust werden einmal vergehen, aber wer den Willen Gottes tut, der wird in Ewigkeit leben.

Du darfst daher Dein Herz nicht an die weltlichen Dinge verlieren, denn dann verlierst Du den Willen Gottes aus den Augen.

Richte also Dein Leben nicht nach den Ideen und Moden dieser Welt aus. Diese führen nur in den Tod und in die ewige Trennung von Gott. Meide daher Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Hader, Eifersucht, Zorn, Zank, Zwietracht, Spaltungen, Neid, Saufen, Fressen und dergleichen.

Lebe mit unserem Herrn Jesus Christus! Richte all Deine Gedanken, all Deinen Sinn und all Dein ganzes Sein auf Ihn aus!

Laufe nicht den weltlichen Philosophien hinterher, denn diese sind nur gegründet auf menschliche Ideen, auf Lug und Trug und führen uns nicht zum Heil und nicht in unsere Heimat, den Himmel.

Denke immer an die Worte Jesu Christi:

"Wer an seinem Leben hängt, verliert es; wer aber sein Leben in dieser Welt gering achtet, wird es bewahren bis ins Ewige Leben. Wenn einer Mir dienen will, folge er Mir nach; und wo Ich bin, dort wird auch Mein Diener sein. Wenn einer Mir dient, wird der Vater ihn ehren."
(Evangelium nach Johannes, 12,25-26)

Wenn Du also danach lebst, wirst Du nach dieser Verbannung Dein wahres Lebensziel erreichen. Du wirst in Deine Heimat im Himmel bei unserem Dich unendlich liebenden Gott, dem Vater, und bei Seinem Dich unermesslich liebenden Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, gelangen.

Welche unaussprechliche Freude wird es für Dich sein, Gottes Herrlichkeit von Angesicht zu Angesicht zu sehen.

Welche unaussprechliche Glückseligkeit wird es für Dich sein, unseren geliebten Herrn Jesus Christus, von Angesicht zu Angesicht zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen