Translate

Dienstag, 15. März 2016

Aufopferung der Fünf Heiligen Wundmale Jesu

Kreuz im Kreuzgang des Domes zu Essen

 
Zum heutigen Fest der Heiligen Fünf Wunden Jesu wollen wir das Gebet der
Aufopferung der Fünf Heiligen Wundmale Jesu
beten:


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
die Rechte Hand Jesu auf,
die am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden, die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.



Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.
  

O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
die Linke Hand Jesu auf,
die am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden, die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.

 

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen. 

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.


Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
den Rechten Fuß Jesu auf,
der am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden, die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.




Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
den Linken Fuß Jesu auf,
der am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.


Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
die Durchbohrte Seite Jesu auf,
die am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Blut und Wasser,
das Jesus in den Heiligen Sakramenten ständig vergießt
zu unserer Reinigung, Heilung und Heiligung.
Herr, ich opfere Dir die Herzwunde Jesu auf
als Sühne für meine Lieblosigkeit, Unversöhnlichkeit, Groll, Zorn und Hass,



die Wunden der Geißelung Jesu
als Sühne für meine Fleischessünden der Unreinheit, Unmäßigkeit und Trägheit,
die Wunden der Dornenkrönung Jesu
als Sühne für meinen Stolz, Rechthaberei und Geltungssucht,
das entstellte und verhöhnte Antlitz Jesu
als Sühne für die Entstellung des Antlitzes der Kirche Christi
durch mein schlechtes Beispiel,
die Gottverlassenheit Jesu
als Sühne für meine Undankbarkeit, meinen Mangel an Glauben und Vertrauen,
meine Mutlosigkeit und Ängste.
Demütig bitte ich Dich:
Berge uns alle in der Heiligen Liebeswunde Jesu,
damit der böse Geist uns nicht sieben kann wie den Weizen.


Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen