Translate

Sonntag, 13. März 2016

Der Heilige Kreuzweg unseres geliebten Herrn Jesus Christus

Kreuz mit Dornenkrone am Kloster Stiepel

Geliebter Herr Jesus Christus,
ich bin heute zum Kloster Stiepel gekommen, um hier Deines Heiligen Kreuzweges zu gedenken.

Hier an den auf Schautafeln nachgebildeten Stationen Deines Bitteren Leidens möchte ich mir vergegenwärtigen, was Du für mich armen Sünder aus tiefer Liebe zu meiner Errettung auf Dich genommen hast.

Ich bin Dir unendlich dankbar, dass Du Dein Kostbares Blut für mich vergossen hast, und dass Du für meine Erlösung ein solch schweres Leiden auf Dich genommen hast. Ich danke Dir so sehr, dass Du Dein Kostbares Leben für mich hingegeben hast.

Liebster Jesus,
damit ich Deinen Heiligen Kreuzweg hier am Kloster Stiepel mit eigenen Worten beten und meditieren kann, habe ich jede einzelne Station fotografiert und habe dann hier meine eigenen Gedanken zu Deinem Leidensweg in tiefer Liebe und aus großer Hingabe zu Dir aufgezeichnet.

Ich bitte Dich, hilf mir zu begreifen, wie unermesslich groß die Last meiner Sünden ist, aber auch wie unermesslich größer Deine Liebe zu mir ist.

Hilf mir zu begreifen, wie unergründlich tief Deine Barmherzigkeit für mich ist.

Lehre mich, diesen Heiligen Kreuzweg mit derselben Gesinnung zu gehen, so wie Du ihn einst gegangen bist, damit ich Dir immer tiefer nachfolgen kann.


1. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der ersten Schautafel, die zeigt, wie Du unschuldig angeklagt vor Pilatus stehst.
Du, der Du nie eine Sünde begangen hast, lässt Dich schweigend und ohne Widerspruch völlig ungerecht zum Tode verurteilen. Dein Gleichmut ist vollkommen, und Dein Vertrauen in Deinen Himmlischen Vater ist unerschütterlich.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Wie schwer fällt es mir, den Menschen zu verzeihen, wenn sie mich ungerecht anklagen.
Wie sehr will ich mich dann verteidigen und wie groß ist dann mein Klagen und meine Wut.
Lehre mich, ebenfalls gleichmütig zu sein und zu schweigen - gerade dann, wenn mich schweres Unrecht trifft.
Lehre mich, nur auf Dich, meinen liebsten Barmherzigen Jesus, und nur auf unseren Himmlischen Vater zu vertrauen.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.


2. Station: Jesus nimmt das Kreuz auf Seine Schultern


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der zweiten Schautafel, die zeigt, wie Du das schwere Kreuz auf Deine Schultern nimmst.
Das Kreuz - ich sehe es wohl - ist schwer von der Last meiner Sünden, und nun liegt es drückend auf Deinen blutenden Schultern. Du trägst das schwere Kreuz klaglos für meine Erlösung. Du hast es freiwillig für mich auf Dich genommen. Du leidest stellvertretend für mich zu meiner Errettung.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Wie schwer fällt es mir, mein eigenes Kreuz auf mich zu nehmen und Dir nachzufolgen. 
Wie sehr jammere, klage und verzage ich dann.
Lehre mich, die Leiden, die mich treffen, tapfer und gleichmütig zu erdulden und auch meinem Nächsten zu helfen, seine schweren Lasten zu tragen.
Lehre mich, Opfer und Leiden für das Seelenheil meines Nächsten auf mich zu nehmen.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



3. Station: Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der dritten Schautafel, die zeigt, wie Du zum ersten Mal unter dem schweren Kreuz zu Boden fällst.
Du bist für mich hingefallen und hast Dein Kostbares Blut auf dem Boden vergossen, damit ich stark werde und die Kraft bekomme, mich wieder zu erheben, wenn ich wieder einmal durch die Begehung einer Sünde zu Fall gekommen bin. Du aber stehst wieder auf und trägst das schwere Kreuz weiter auf Deinem Leidenswege.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Wie schwer fällt es mir, wieder aufzustehen, wenn ich wieder einmal unter der Last meiner Sünden gestrauchelt bin. Wie schwach und elend bin ich doch, dass ich immer wieder Sünden begehe, die ich doch gar nicht begehen will.
Ich bitte Dich, hilf mir, in der Versuchung standzuhalten und lehre mich, wieder aufzustehen, wenn ich doch wieder einmal unter einer Sünde gefallen bin.
Lehre mich, meinem Nächsten aufzuhelfen, wenn ich ihn unter der Last seiner Sünden darnieder liegen sehe.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



4. Station: Jesus begegnet Seiner Mutter


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der vierten Schautafel, die zeigt, wie Du auf Deinem bitteren Leidensweg Deiner Heiligsten Mutter begegnest.
Maria ist nicht wie Deine Jünger davon gelaufen, sondern sie steht Dir auf Deinem schweren Wege bei. Ihr Glaube ist so groß und so stark, dass sie selbst in diesem unermesslichen Leid und ohne fühlbaren Trost völlig auf unseren Himmlischen Vater vertraut.

Hilf mir, von Dir und Deiner Heiligsten Mutter zu lernen.
Wie schwer fällt es mir, wenn mein Glaube auf eine harte Probe gestellt wird, nur auf Dich, meinen liebsten Barmherzigen Jesus, zu schauen, im Glauben standzuhalten und nicht davon zu laufen. Wie schwer fällt es mir, auf Dich und auf unseren Himmlischen Vater zu vertrauen. Wie schwach bin ich doch, wenn ich keinen fühlbaren Trost im Gebet habe, wenn Trockenheit und Überdruss mich quälen.
Lehre mich, standhaft im Glauben zu sein, ganz unabhängig davon, wie groß meine Ängste, meine Sorgen und Probleme auch sind.
Lehre mich, Deiner Heiligsten Mutter im Glauben nachzufolgen und wie sie auf unseren Himmlischen Vater zu vertrauen, wenn Furcht und Depressionen mich überwältigen wollen.
Ich bitte Dich, lass doch auch für mich Deine Heiligste Mutter die Trösterin der Betrübten sein.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



5. Station: Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der fünften Schautafel, die zeigt, wie Dir Simon von Cyrene hilft, das schwere Kreuz  zu tragen.
Du, der Eingeborene Sohn des Allmächtigen Gottes, lässt Dir von einem Menschen helfen, das schwere Kreuz zu tragen. Welche Ehre für einen armseligen Menschen! Zunächst geschieht dies gegen den Willen von Simon von Cyrene, und die Soldaten müssen ihn dazu zwingen. Doch dann entbrennt das Herz Simons in tiefster Liebe zu Dir und er wird von Dir völlig umgestaltet.

Hilf mir, von Dir und dem Heiligen Simon von Cyrene zu lernen.
Ich bitte Dich, lass auch mich fähig werden, Dir beim Tragen Deines schweren Kreuzes zu helfen. Wie oft bin ich widerwillig, und alles ist mir zu schwer und zu viel. Wie oft beklage ich mich und bin blind dafür, Dich in meinem leidenden Nächsten zu erkennen.
Liebster Jesus, lehre mich den Weg der Entsagung für Dich zu gehen.
Lehre mich, Mitgefühl für das Leid meines Nächsten zu entwickeln und hilf mir, Dir auf Deinem Heiligen Kreuzweg nachzufolgen.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



6. Station: Veronica reicht Jesus das Schweißtuch


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der sechsten Schautafel, die zeigt, wie Dir Veronika ihr Schweißtuch überreicht, damit Du Dein Heiliges Angesicht von Deinem Schweiß, Deinem Blut, Deinen Tränen und all dem Schmutz des harten Weges abtrocknen kannst.
Während viele hasserfüllte Menschen Dich auf Deinem Leidenswege gnadenlos anspucken und verlästern, zeigt die Heilige Veronika Dir ihr tiefes Mitgefühl und ihre große Liebe. Du dankst es ihr mit dem herrlichen Abbild Deines Heiligen Angesichtes in ihrem Tuche.

Hilf mir, von Dir und der Heiligen Veronika zu lernen.
Wie schwer fällt es mir, dem Leid und den Nöten meines Nächsten voller Liebe und Mitgefühl wirkungsvoll zu begegnen. Wie oft bin ich eng, verängstigt und verschlossen. Wie sehr versage ich darin, Dir, meinem geliebten Herrn, wirklich nachzufolgen und Dein Heiliges Abbild in mir nachzuformen.
Lehre mich, meinem Nächsten in seinen Nöten mit Mitgefühl, mit Güte und in Liebe zu dienen.
Lehre mich, Dein Bild in mir immer klarer erstrahlen zu lassen, bis nichts mehr übrig ist von mir selbst und meinem eigenen Ego.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



7. Station: Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der siebten Schautafel, die zeigt, wie Du zum zweiten Mal unter dem schweren Kreuz zu Boden fällst.
Damit zeigst Du mir, wie schwach ich wirklich bin und wie ich immer wieder unter der Last meiner Sünden zusammen breche. Auch die lässlichen Sünden und meine Unvollkommenheiten drücken mich zu Boden.
 
Hilf mir, von Dir zu lernen.
Hilf mir, meine Unvollkommenheiten zu ertragen und hilf mir, meine Schwächen anzunehmen.
Lass mich erkennen, dass Du, mein geliebter Herr, tatsächlich da bist, um mich immer wieder zu erheben, und dass ich ohne Deine Gnade zu nichts fähig bin.
Lehre mich, Dir ganz selbstlos, ganz großmütig und ganz rein zu dienen.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



8. Station: Jesus begegnet den weinenden Frauen


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der achten Schautafel, die zeigt, wie Du von den Frauen von Jerusalem beweint wirst.
Liebster Jesus, nicht einmal hast Du Dich auf Deinem Leidensweg beklagt und auch jetzt denkst Du nur an uns Menschen und an mich. "Weint nicht um Mich, sondern um euch und eure Kinder," sagst Du ihnen.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Ja, wie sehr jammere und klage ich immer wieder um mein eigenes Leid und drehe mich nur um mich selbst. Dabei sind es meine zahlreichen Sünden, um die ich ständig weinen müsste. Meine Sünden sind die Ursache für Dein Leiden.
Hilf mir, liebster Jesus, zu einem neuen Menschen nach Deinem Abbilde zu werden.
Schenke mir eine tiefe Erkenntnis meiner Sünden, damit ich immer wieder Tränen der Reue weine und die Kraft finde, mich immer wieder neu zu Dir zu bekehren.
Lehre mich, nicht in meinen Gefühlen gefangen zu bleiben, sondern aus Deiner Kraft und Deiner Gnade heraus zu leben.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



9. Station: Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz


 V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der neunten Schautafel, die zeigt, wie Du zum dritten Mal unter der Last des schweren Kreuzes zu Boden fällst.
Liebster Jesus, Du bist zusammengebrochen unter der drückenden Last des Kreuzes. Du liegst auf dem steinernen, schmutzigen Boden, Du bist wund und blutüberströmt, doch mit äußerster Anstrengung richtest Du Dich wieder auf und gehst weiter zu der Hinrichtungsstätte, denn Du willst das Werk meiner Erlösung vollenden.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Wie oft bin ich mutlos und feige, wie oft verliere ich die Geduld und will mich nicht mehr abmühen, auch nur einen Schritt weiterzugehen.
Liebster Jesus, schenke mir die Gnade, auch dann weiterzugehen, wenn ich wirklich nicht mehr kann und aufgeben will.
Lehre mich, Deine unergründliche Barmherzigkeit und Deine unermessliche Liebe zu mir zu erkennen, damit ich immer bei Dir bleibe, was auch jemals in meinem Leben geschehen mag.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



10. Station: Jesus wird Seiner Kleider beraubt


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der zehnten Schautafel, die zeigt, wie Du Deiner Kleider beraubt wirst.
Liebster Jesus, Dein ganzer Heiliger Leib ist wund und blutüberströmt. Dein Rücken ist voller blutiger Striemen von Deiner Geißelung, Deine Hände und Beine sind mit Wunden übersät von Deinem Hinfallen. Jetzt reißen Dir die gnadenlosen Soldaten Deine Kleider vom Leib und dabei reißen sie Dir noch größere und schmerzhaftere Wunden an Deinem Körper auf, da Deine Kleider an Deinem blutüberströmten Körper kleben. O, welche Qualen hast Du für mich erlitten.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Wie schwer fällt es mir, mich für Dich, meinen liebsten Barmherzigen Jesus, von all den liebegewonnen Gütern dieser Welt zu trennen. Wie schwer fällt es mir, von meiner Genusssucht und meinen Bequemlichkeiten loszulassen. Dabei hast Du für mich freiwillig auf all Deine Herrlichkeit verzichtet und hast Dir sogar für meine Errettung Deine Kleider vom Leib reißen lassen. Wie unfassbar weit bist Du für mich gegangen, wie hoch war doch der Preis für meine Erlösung.
Ich bitte Dich, hilf mir, freudig alles loszulassen, was nicht Gott ist.
Lehre mich, auf all meine Hoffnungen, Ziele und Pläne, ja sogar auf mein ganzes Selbst zu verzichten, nur um Dich zu lieben und Dir nachzufolgen.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



11. Station: Jesus wird an das Kreuz genagelt


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der elften Schautafel, die zeigt, wie Du von Deinen brutalen Henkern ans Kreuz genagelt wirst.
Gnadenlos, rücksichtslos und herzlos treiben die Soldaten die langen Nägel durch Deine Heiligen Hände und Füße. Wie unermesslich groß müssen Deine Schmerzen gewesen sein. Und doch sind es nicht die Nägel, die Dich, meinen Herrn und Gott, an dem Kreuz festhalten, sondern es ist einzig und allein Deine Liebe zu mir, die Dich ans Kreuz schlagen und dort festhalten lässt. Wie sehr hast Du doch für mich gelitten.
Und wie sehr drang auch Deiner Heiligsten Mutter jeder Hammerschlag der Soldaten wie ein Schwert der Schmerzen in ihr Unbeflecktes Herz.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Liebster Jesus, voller Gram und voller Schrecken verberge ich mein Angesicht vor Dir. Denn nun erkenne ich, was meine Sünden für Dich bedeuten.
Hilf mir, liebster Jesus, nach nichts anderem mehr zu verlangen, als Dich allein zu lieben und Deinen Heiligen Willen und den Willen des Himmlischen Vaters zu erfüllen.
Lehre mich, zu erkennen, dass ich Dich mit jeder Sünde, die ich begehe, erneut kreuzige. So flehe ich Dich an, bewahre mich doch vor diesen Sünden, denn allein bin ich nur schwach und elend.
 
V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



12. Station: Jesus stirbt am Kreuz


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der zwölften Schautafel, die zeigt, wie Du am Kreuze stirbst.
Liebster Barmherziger Jesus,  nach einem langen qualvollen Todeskampf stirbst Du am Holz des Kreuzes. Du gibst Dein Kostbares Leben für mich elenden Sünder hin. Deine Arme sind weit ausgebreitet, Du bist voller Liebe und Vergebung, Deine Barmherzigkeit ist unermesslich. Du vollbringst das Werk meiner Errettung in völligem Gehorsam zu unseren Himmlischen Vater.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Wie schwer fällt es mir, mein eigenes Kreuz anzunehmen und zu bejahen. Wie schwer fällt es mir, mich in Gehorsam Deinem Heiligen Willen und dem Heiligen Willen unseres Himmlischen Vaters hinzugeben.
Lehre mich, in Gehorsam auf Deinen Heiligen Willen und den Heiligen Willen unseres Himmlischen Vaters Opfer und Leiden anzunehmen. Ich bitte Dich, hilf mir mein Ego loszulassen.
Lehre mich, nur auf Deine unergründliche Barmherzigkeit und Deine unermessliche Liebe zu vertrauen.
Geliebter Herr Jesus Christus, ich danke Dir, dass Du Dein Kostbares Leben für mich hingegeben hast. Ich danke Dir für die Gnade meiner Errettung und für Deine unbegreifliche Liebe und Barmherzigkeit.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



13. Station: Jesus wird vom Kreuz genommen und in den Schoß Seiner Mutter gelegt


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der dreizehnten Schautafel, die zeigt, wie Dein Heiliger Leichnam vom Kreuze abgenommen und in den Schoß Deiner Heiligsten Mutter gelegt wird.
Gibt es auf Erden einen größeren Schmerz, als dass eine Mutter ihren gemarterten und getöteten Sohn in den Armen hält? In diesem unermesslichen Schmerz wird Maria zu  meiner Schmerzensmutter, zur Mutter Deines mystischen Leibes, mein liebster Barmherziger Jesus.

Hilf mir, von Dir und Deiner Heiligsten Mutter zu lernen.
Ich bitte Dich, liebster Jesus, schenke mir Entschlossenheit, Durchhaltevermögen und Mut, Dir nachzufolgen und mich Dir vollkommen hinzugeben.
Lehre mich, wie ich Dir, meinem Barmherzigen Herrn und Gott, in allem, was Du willst, nachfolgen kann.
Lehre mich den Weg der Ganzhingabe, so wie Du ihn und Deine Heiligste Mutter gegangen sind.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



14. Station: Der Heilige Leichnam Jesu wird ins Grab gelegt


V Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich.

A Denn durch Dein Heiliges Kreuz hast Du die Welt erlöst.


Geliebter Herr Jesus Christus,
ich stehe hier an der vierzehnten Schautafel, die zeigt, wie Du ins Grab gelegt wirst.
Joseph aus Arimathäa erwirkt bei Pilatus die Erlaubnis, Dich in der Grabhöhle bestatten zu lassen, die er eigentlich für sich selber vorgesehen hatte. So waschen Deine getreuen Freunde Deinen Heiligen Leichnam und hüllen Ihn in weiße Leinentücher ein. Dann wird Dein Heiliger Leichnam ins Grab gelegt und das Grab wird mit einem großen schweren Stein verschlossen. Zwei römische Soldaten werden als Wache vor Dein Grab gestellt. So wollen sie sicher gehen, dass niemand Deinen Heiligen Leichnam stiehlt.

Hilf mir, von Dir zu lernen.
Ich bitte Dich, liebster Jesus, hilf mir, dass ich mir selbst absterbe. Dass ich von allen meinen eigensüchtigen Begierden und Wünschen loslassen kann, um nur Deinem Heiligen Willen gehorsam zu sein und Dir nachzufolgen.
Lehre mich, mein Ego völlig loszulassen.
Lehre mich, mein Herr und mein Gott, Deinem Göttlichen Beispiele nachfolgend, auch zu einem Samenkorn zu werden, das stirbt, um gereinigt durch Dein Kostbares Blut, reiche Frucht zu bringen.

V Gekreuzigter Herr Jesus Christus,
 

A erbarme Dich über uns und über die ganze Welt.



Schmerzhafte Mutter von Stiepel

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen