Translate

Donnerstag, 28. Juli 2016

Nur die Liebe überwindet den Hass!

Jesus Christus liebt Dich!

An Tagen wie diesen, an denen Terror mit unvorstellbarer Grausamkeit die Welt erschüttert, ist man zutiefst verzweifelt über den Zustand der Menschheit.
Schauen wir auf all die vielen Terroranschläge und die unzähligen Gewalttaten auf dieser Welt, fragt man sich voller Trauer und Hoffnungslosigkeit, wie ein solcher Hass, der immer wieder nur neuen Hass gebiert, doch endlich beendet werden kann.
In dieser Welt hat jedoch noch niemals ein Mensch Hass durch Hass überwunden.
Die einzige Macht auf dieser Welt, die dazu in der Lage ist, ist die Liebe.

Nur die Liebe überwindet den Hass!

Wie ist es möglich, dass Menschen andere Menschen töten und meinen, sie könnten die Vernichtung von Menschen mit dem angeblichen Willen Gottes begründen?
Wie kann ein Mensch nur so verblendet sein!
Gott hat einen jeden einzelnen Menschen erschaffen. 
Gott liebt einen jeden einzelnen Menschen.

Gott will das Leben, Gott will die Liebe.

Der Gott, den uns die Bibel bezeugt, ist der Gott der Liebe. Dieser Gott ruft die Menschen zur Liebe auf, nicht zum Hass. Dieser Gott will das Leben, nicht den Tod.

Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass Er Seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an Ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das Ewige Leben hat.
(Johannes 3,16)

Jeder Mensch, der an Gottes einzigen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, glaubt, wird niemals zugrunde gehen, sondern wird durch Jesus Christus das Ewige Leben in der Herrlichkeit Gottes erlangen.

Und nur, wenn wir auf Jesus Christus schauen und von Seinen Worten und Seinem Beispiel lernen, sind auch wir Menschen in der Lage, unseren eigenen Hass zu überwinden.

Lerne also, den Hass durch die Liebe Jesu Christi zu überwinden!

Alles beginnt in unseren Gedanken.
Hüte also Deine Gedanken, dann behütest Du auch Dein Herz und damit Deine Emotionen.

Lerne, über jeden Menschen Gutes zu denken, und suche das Schöne in ihm.
Lerne, zu jedem Menschen eine wohlwollende und liebende Haltung in Deinem Herzen zu entwickeln.
Und lerne vor allem, Mitgefühl für jeden Menschen zu entwickeln.
Auch für den höchst unwahrscheinlichen Fall, dass der andere Mensch gar keine guten Eigenschaften in sich hat, solltest Du Mitgefühl für diesen Menschen entwickeln, denn dieser Mensch leidet genau so wie Du selbst.
Mitgefühl öffnet Dein Herz für die Liebe.

Lerne also, zu lieben!

Wenn Du nicht liebst, dann zerstörst Du Dein Herz, denn jeder Ärger, jede Verurteilung und jede Unvergebenheit kommt vom Hochmut, also von der Unfähigkeit zu lieben.
Und Hochmut ist eine Todsünde.

Jeder von uns trägt die Idee mit sich herum, dass es so etwas wie einen gerechtfertigten Ärger, eine gerechtfertigte Verurteilung und eine gerechtfertigte Unvergebenheit gibt. Dann erzählen wir uns in unseren eigenen Gedanken immer wieder Geschichten darüber, wie schlimm jemand anderes ist, und das rechtfertigt uns schließlich, diesen Menschen zu hassen.

Wir kommen nur aus diesem Hass heraus, wenn wir die Verantwortung für unseren eigenen Hass und unsere eigene Feindseligkeit übernehmen.

Schließlich ist es unsere Interpretation der Taten anderer, die dazu führt, dass wir diesen Menschen hassen. Du kannst jedoch niemals wirklich wissen, warum der Mensch, den Du verurteilst, diese Tat begangen hat und welches eigene Leid ihn dazu gebracht hat.
Auf diese Weise verursachen wir jedoch in uns unseren eigenen Hass.

Auch auf eine Beleidigung sind wir Menschen oft gekränkt.
Warum?
Weil eine solche Beleidung unseren Stolz verletzt.
Es ist dann unsere Aufgabe, unseren Stolz, der durch eine ungesunde Eigenliebe in uns sichtbar wird, zu vernichten, und dem gegenüber eine gesunde Eigenliebe zu entwickeln, die sich ganz unserem geliebten Herrn Jesus Christus übergibt und alles von Ihm erwartet.
Bedenke, auch der Stolz ist eine Todsünde, und verletzter Stolz führt ebenfalls zu Hass.

Wer also auf Hass mit Hass reagiert, der hat die Botschaft Jesu Christi nicht verstanden.

Übernimm daher die Verantwortung für den Hass in Dir und beende also diese Gedankenspirale des Hasses in Deinen eigenen Gedanken, die Dich nur immer tiefer in den Hass hineinzieht.
Beginne nun, die heilenden Gedanken der Botschaft Jesu Christi in Deinem Geist zu denken.
Kontempliere und meditiere diese Botschaft immer wieder. Erwäge diese Botschaft unaufhörlich in Deinem Herzen, bis sie Dich völlig erfüllt und verändert.

Wie lautet also die Botschaft unseres geliebten Herrn Jesus Christus?

Die Botschaft Jesu Christi ist die Botschaft von der dreifachen Liebe, die ein Mensch entwickeln soll:
- der Liebe zu Gott,
- der Liebe zum Nächsten und
- der Liebe zu sich selbst.

Die Liebe ist das höchste Gebot Gottes!

Diese Liebe ist für einen Menschen, der Jesus Christus nachfolgt, der Kompass für sein Leben. Eine solche Liebe verbindet den Menschen mit Gott und mit seinen Mitmenschen.
Ohne eine solche Liebe ist unser Leben tot.
Lass Dich also vom Feuer der Liebe Jesu Christi umwandeln!


So lerne von Jesus Christus, der spricht:

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. 
(Matthäus 22,37-38) 

Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. (Matthäus 22,39)

Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr einander liebt.

(Johannes 13,34-35)

Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen. Segnet die, die euch verfluchen; betet für die, die euch misshandeln.

(Lukas 6,27-28)

Was ihr von anderen erwartet, das tut ebenso auch ihnen.
(Lukas 6,31)

Seid barmherzig, wie es auch euer Vater ist!
(Lukas 6,36)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen