Translate

Sonntag, 3. Juli 2016

Verehrung der sieben Blutvergießungen Jesu Christi

Kreuzigungsgruppe am Horsteberg in Münster


Der Monat Juli wird in der Katholischen Kirche traditionell als Monat des Kostbaren Blutes Jesu Christi begangen.

So lasst uns die sieben Blutvergießungen unseres geliebten Herrn verehren:



1. Blut Christi, bei der Beschneidung geopfert

"Als acht Tage vorüber waren und das Kind beschnitten werden musste, gab man ihm den Namen Jesus."

(Lk 2,21)

In aufrichtiger Reue verabscheue ich alle meine Sünden und bitte Dich, o Jesus, hilf mir mit Deiner mächtigen Gnade, die Reinheit des Leibes und der Seele allezeit zu bewahren. 


                O Jesus, lass Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!





2. Blut Christi, in der Todesangst zur Erde geronnen

"In seiner Angst betete er noch inständiger, und sein Schweiß ward zu Blut, das auf die Erde rann."

(Lk 22,44)

Jesus, so sehr hast Du für die Sünden aller Seelen gebüßt. Ich bitte Dich, gib mir wahre Liebe zu Dir und lass mich in Ehrfurcht dankbar sein für Deine Gnaden. 


                 O Jesus, lass Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!




3. Blut Christi, bei der Geißelung vergossen

"Darauf gab er ihnen den Barabbas frei, Jesus aber ließ er geißeln."

(Mt 27,26)

Gib mir die Gnade, o Jesus, allen Versuchungen standhaft zu widerstehen und niemals in die schlimmen Sünden der Unkeuschheit zu fallen. 


                O Jesus, lass Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!






 4. Blut Christi, bei der Dornenkrönung verströmt

"Dann legten sie ihm einen Purpurmantel an und flochten einen Dornenkranz; den setzten sie ihm auf und grüßten ihn: Heil dir, König der Juden!"

(Mk 15,17-18)

O Jesus, halte rein und gut meine Gedanken und hilf mir, Dir stets in Liebe und Demut treu zu dienen. 


                O Jesus, lass Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!






5. Blut Christi, auf dem Kreuzweg Spuren hinterlassend

"Er trug sein Kreuz und ging hinaus zu dem Ort, der Schädelstätte genannt wurde."

(Joh 19,17)

Jesus, gib, dass ich Ärgernisse vermeide und lehre mich, gutes Beispiel zu geben, um am Heil des Nächsten mitzuwirken. 


                O Jesus, lass Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!




6. Blut Christi, am Kreuze ausgegossen

"Sie kreuzigten ihn dort..., Jesus aber betete: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun."

(Lk 23,33-34)

Von ganzem Herzen, o Jesus, bereue ich alle Sünden meines ganzen Lebens und bitte Dich, verzeih mir wie Du Deinen Feinden verziehen hast und schenke mir die Verheißung, die Du dem Schächer gabst: "Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein."

(Lk 23,43) 

                O Jesus, lass Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein!





7. Blut und Wasser, aus seiner geöffneten Seite geflossen

"Als sie aber zu Jesus kamen und sahen, dass er schon tot war, zerbrachen sie ihm die Gebeine nicht, sondern ein Soldat stieß mit der Lanze in seine Seite und sogleich floss Blut und Wasser heraus."

(Joh 19,33-34)

O Blut und Wasser, dem Heiligsten Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt, ich vertraue auf Dich!


Ich danke Dir, Herr Jesu Christ, dass Du für mich gestorben bist. Ach, lass Dein Blut und Deine Pein an mir doch nicht verloren sein.

Amen.

(Imprimatur: Passau 1964)





Sämtliche Bilder habe ich selbst in Münster gemacht.

Die hier dargestellte Kreuzigungsgruppe befindet sich am Horsteberg hinter der Domschatzkammer in Münster. Sie wurde von dem Düsseldorfer Künstler Bert Gerresheim geschaffen.

Anders als bei den üblichen Kreuzigungsgruppen befinden sich unter dem Kreuz Selige des Münsterlandes und zwar die Selige Anna Katharina Emmerich, die Selige Schwester Maria Euthymia und der Selige Clemens August Kardinal Graf von Galen.

Seitlich neben dem Kreuz sitzt der Münsteraner Wiedertäuferkönig Jan van Leiden, der mit den zerbrochenen Zeichen des Hakenkreuzes, des Judensterns und der Hammer und der Sichel des Kommunismus auf die dunklen Zeiten der Menschheitsgeschichte hinweist.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen