Translate

Sonntag, 25. September 2016

Die Stunde der Barmherzigkeit

Die Heilige Faustina weist auf das Gemälde des Barmherzigen Jesus in der Klosterkapelle zu Krakau

Die Stunde der Barmherzigkeit wird in der Todesstunde unseres geliebten Herrn Jesus Christus begangen.  

Wann starb nun unser Erlöser?

Unser Heiland Jesus Christus starb an einem Freitag um 15.oo Uhr.
Wissenschaftler haben errechnet, dass es mit großer Sicherheit der 3. April des Jahres 33 nach Christus war. Für das Jahr 33 nach Christus ist sogar eine Sonnenfinsternis für die Stadt Jerusalem historisch belegt. Der Evangelist Lukas schreibt:

Es war um die sechste Stunde, als eine Finsternis über das ganze Land hereinbrach. Sie dauerte bis zur neunten Stunde . Die Sonne verdunkelte sich. Der Vorhang im Tempel riss mitten entzwei, und Jesus rief laut:
"Vater, in Deine Hände lege Ich Meinen Geist."
Nach diesen Worten hauchte Er den Geist aus.
(Lukas 23,44-46)

Im Oktober des Jahres 1937 erschien der Barmherzige Jesus der Heiligen Schwester Faustina und sagte zu ihr:

"Um drei Uhr flehe Meine Barmherzigkeit an, besonders für die Sünder. Vertiefe dich wenigstens kurz in Mein Leiden, vor allem in Meine Verlassenheit während des Sterbens. Das ist die Stunde der großen Barmherzigkeit für die Welt. Ich erlaube dir, in Meine Todestrauer einzudringen. In dieser Stunde versage ich nichts der Seele, die Mich durch Mein Leiden bittet."
(Tagebuch 1320)

Unser geliebter Herr Jesus Christus wünscht also, dass wir in der Stunde Seines Todes Seines Bitteren Leidens gedenken. In dieser Stunde sollen wir die unermessliche Barmherzigkeit Gottes lobpreisen. Durch die Verdienste des Bitteren Leidens unseres Herrn Jesus Christus können wir Gnaden für die ganze Welt, besonders aber für die Sünder erbitten.

Liebe Leserin, lieber Leser, sicher hast Du - so wie ich - unerlöste geliebte Verwandte und unerlöste geliebte Freunde. Verwandte oder Freunde, die nicht an unseren Retter Jesus Christus glauben. Du bist in großer Sorge, dass sie für immer verloren gehen. Vielleicht ist es sogar Dein Ehemann oder Deine Ehefrau oder Dein Sohn oder Deine Tochter. Wende Dich doch in dieser Stunde der großen Barmherzigkeit an unseren geliebten Herrn Jesus Christus. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie groß und unergründlich Seine Liebe und Barmherzigkeit ist. Bitte Ihn um die Gnade der Errettung all dieser Menschen und festige Deine Bitte, indem Du Dich auf Sein Leiden und Sein für die Sünder vergossenes Blut berufst. Ich bin sicher, der Herr wird die Menschen, für die Du betest, erretten.

Auch ich selbst war 25 lange Jahre verloren, in denen ich nicht an den Herrn glaubte. Mein Vater betete all die Zeit für mich den Rosenkranz und viele weitere tränenreiche Gebete. Mein Vater war auch ein großer Verehrer des Gnadenbildes des Barmherzigen Jesus und betete all die Jahre in jeder Stunde der Barmherzigkeit für mich. Dann, am 15. Januar des Jahres 2006, schenkte mir der Herr die große Gnade der Bekehrung. Ich weiß, dass unser Herr und Erlöser lebt und dass Er nur Liebe und Barmherzigkeit ist. Seit jenem Tag kann ich nicht mehr still sein, und ich werde Jesus Christus für immer lieben, Ihm in alle Ewigkeit dankbar Sein und allen Menschen immer wieder von Seiner unermesslichen Güte und Barmherzigkeit erzählen.

Es gibt Hoffnung, und diese Hoffnung ist einzig und allein Jesus Christus!

In diesem Jahr besuchte ich auf einer Pilger- und Dankesreise den Ort, wo das berühmte Gnadenbild des Barmherzigen Jesus ausgestellt ist. Dort in der Klosterkapelle zu Krakau-Łagiewniki habe ich die hier gezeigten Fotos gemacht. Hier findest Du mehr über diese Pilgerreise:

Mein Pilgertagebuch zum Barmherzigen Jesus (1. Teil)

Mein Pilgertagebuch zum Barmherzigen Jesus (2.Teil)

Mein Pilgertagebuch zum Barmherzigen Jesus (3.Teil)

Mein Pilgertagebuch zum Barmherzigen Jesus (4.Teil)




Im Februar des Jahres 1938 erschien der Barmherzige Jesus erneut der Heiligen Schwester Faustina und wiederholte Sein Verlangen, dass die Menschen Seine Sterbestunde als die Stunde der großen Barmherzigkeit für die Welt begehen mögen. Er sprach:

"Ich erinnere dich daran, Meine Tochter, dass du, so oft du die Uhr die dritte Stunde schlagen hörst, dich ganz in Meine Barmherzigkeit versenkst, sie verherrlichst und sie preist. Rufe ihre Allmacht herab für die ganze Welt, besonders aber für die armen Sünder, denn jetzt steht sie für jede Seele weit geöffnet. In dieser Stunde kannst du alles für dich selbst und für andere erbitten. In dieser Stunde kam die Gnade für die ganze Welt. Barmherzigkeit besiegte die Gerechtigkeit.
Meine Tochter, bemühe dich in dieser Stunde den Kreuzweg abzuhalten. Wenn dir das aber nicht möglich ist, dann gehe für eine Weile in die Kapelle und verehre Mein Herz, das voller Barmherzigkeit im Allerheiligsten Altarsakrament verweilt. Falls dir auch das nicht möglich ist, versenke dich, wenn auch nur kurz, im Gebet, an dem Ort, wo du gerade bist. Ich verlange für Meine Barmherzigkeit Ehre von jedem Geschöpf, aber zuallererst von dir, denn dir gab Ich dieses Geheimnis am tiefsten zu erkennen."
(Tagebuch 1572)

Liebe Leserin, lieber Leser, wünscht Du nicht auch diese Verheißungen des Barmherzigen Jesus für Dich und Deine geliebten Menschen und für die armen Sünder dieser Welt zu erlangen?

Dann erfülle im Gebet die drei folgenden Bedingungen:

1. Richte Dein Gebet an unseren geliebten Herrn und Erlöser Jesus Christus!
2. Bete um 15.00 Uhr!
3. Berufe Dich auf das Leiden unseres Herrn Jesus Christus!

Außerdem sollte Deine Andacht zur Barmherzigkeit Gottes mit der Haltung des Vertrauens und der barmherzigen Liebe zu Deinem Nächsten verbunden sein.
Der Barmherzige Jesus empfahl, den Kreuzweg abzuhalten, in eine Kapelle oder Kirche zu gehen und Sein Herz zu verehren, welches voller Barmherzigkeit im Allerheiligsten Altarsakrament verweilt. In Düsseldorf empfehle ich dazu die Andreaskirche in der Altstadt, denn hier ist das Allerheiligste jeden Tag ausgestellt.

Anbetung in der Andreaskirche zu Düsseldorf

Falls Dir das nicht möglich ist, versenke Dich, liebe Leserin, lieber Leser, doch an dem Ort, wo Du gerade bist, im Gebet. Das kann auch in Deinem Büro, in Deinem Krankenbett oder an jedem anderen Ort der Welt sein, sogar auch in einer Gefängniszelle.

In dieser Stunde der großen Barmherzigkeit kannst Du alles für Dich selbst und für jeden anderen Menschen erbitten!

Hier ist ein Gebet, das Du beten kannst:

Barmherziger Jesus, in dankbarem Gedenken an Deinen Bitteren Kreuzestod bete ich Dich in tiefster Ehrfurcht an und lobpreise Dich für die unschätzbare Gnade der Erlösung. Demütig bitte ich Dich, schau' gnädig auf die ganze Menschheit und erweise besonders den armen Sündern und Sterbenden Deine unergründliche Barmherzigkeit.
Amen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen