Translate

Samstag, 22. Oktober 2016

Heiliger Johannes Paul II., bitte für uns!

Bildnis des Heiligen Johannes Paul II. in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

Am heutigen 22. Oktober feiert die Katholische Kirche den Gedenktag des Heiligen Johannes Paul II.
Als Gedenktag von Johannes Paul II. wurde damit nicht sein Todestag, der 2. April, bestimmt, sondern mit dem 22. Oktober wurde der Tag seiner Inthronisation zum Papst im Jahre 1978 als sein Gedenktag bestimmt.

Johannes Paul II. wurde unter dem bürgerlichen Namen Karol Wojtyła am 18. Mai 1920 in Wadowice/Polen geboren und wuchs in einem tiefgläubigen Elternhaus auf. Als er neun Jahren alt war, starb seine geliebte Mutter, und nur drei Jahre später starb auch sein älterer Bruder Edmund.

Am 1. November 1946 wurde Karol Wojtyła zum Priester geweiht, 1958 wurde er dann zum Weihbischof von Krakau erhoben. 1964 wurde Wojtyła zum Erzbischof und 1967 zum Kardinal ernannt.

Als Johannes Paul II. wurde er am 16. Oktober 1978 als erster Pole und als erster Nicht-Italiener seit 1523 zum Papst gewählt. Am 22. Oktober wurde er schließlich als 263. Nachfolger des Heiligen Apostels Petrus inthronisiert.

Dann kam der 13. Mai 1981, dem Gedenktag Unserer Lieben Frau in Fátima (Portugal). An diesem Tag wurde Johannes Paul II. bei einem Attentat auf dem Petersplatz in Rom durch mindestens zwei Pistolenschüsse lebensgefährlich verletzt. Johannes Paul II. verzieh später dem türkischen Attentäter Ali Ağca und zeigte damit seine wahre Größe. Johannes Paul II. selbst dankte für seine Rettung Unserer Lieben Frau in Fátima, also unserer geliebten Allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria. 

Johannes Paul II. wurde als reisender Papst weltberühmt. So unternahm er in seiner Amtszeit 103 Auslandsreisen und besuchte 130 Staaten. Nach Deutschland kam er in seiner Amtszeit dreimal und zwar in den Jahren 1980, 1987 und 1996.

Johannes Paul II. machte in seiner Amtszeit die entscheidenden Schritte, die zur liturgischen Einführung des Festes der Göttlichen Barmherzigkeit führten. Er sprach die Schwester Maria Faustina Kowalska, der der Barmherzige Jesus in mehreren Visionen erschienen war, am 18. April 1993 selig und am 30. April 2000 heilig. An diesem Tag der Heiligsprechung von Schwester Faustina wurde dann auch das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit eingeführt, welches seitdem an jedem ersten Sonntag nach Ostern , dem so genannten Weißen Sonntag, gefeiert wird.

Besonders aber hat Johannes Paul II. die Menschen in aller Welt beeindruckt, als er trotz einer schweren Parkinson-Erkrankung und der damit verbundenen Lähmungserscheinungen und Schwierigkeiten beim Sprechen, sein Papstamt auch als leidender Papst in großer Würde weiterführte.
Am 2. April 2005 starb Johannes Paul II. im Vatikan in das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit hinein. Seine berühmt gewordenen letzten Worte waren:

"Lasst mich ins Haus des Vaters gehen!"

So dürfen wir heute voller Dankbarkeit und Vertrauen die Litanei zum Heiligen Johannes
Paul II. beten:

Kyrie eleison, Kyrie eleison!
Christe eleison, Christe eleison!
Kyrie eleison, Kryrie eleison!
Christus höre uns, Christus erhöre uns!
Gott Vater im Himmel, erbarme Dich unser!
Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme Dich unser!
Gott Heiliger Geist, erbarme Dich unser!
Heiliger dreifaltiger Gott, erbarme Dich unser!
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns!
Heiliger Johannes Paul II., bitte für uns!
Perfekter Jünger Christi, bitte für uns!
Großzügig mit den Gaben des Heiligen Geistes beschenkt, bitte für uns!
Großer Apostel der Göttlichen Barmherzigkeit, bitte für uns!
Treuer Sohn Mariens, bitte für uns!
Ganz der Mutter Gottes gewidmet, bitte für uns!
Beharrlicher Prediger des Evangeliums, bitte für uns!
Pilger-Papst, bitte für uns!
Papst des Millenniums, bitte für uns!
Vorbild von Fleiß, bitte für uns!
Vorbild der Priester, bitte für uns!
Kraft aus der Eucharistie beziehend, bitte für uns!
Unermüdlicher Mann des Gebets, bitte für uns!
Liebhaber des Rosenkranzes, bitte für uns!
Stärke für jene, die in ihrem Glauben zweifeln, bitte für uns!
Sehnend danach, alle die an Christus glauben, zu vereinen, bitte für uns!
Bekehrer der Sünder, bitte für uns!
Verteidiger der Würde jeder Person, bitte für uns!
Verteidiger des Lebens von der Empfängnis her bis zum natürlichen Tod, bitte für uns!
Betend um das Geschenk der Elternschaft für die Unfruchtbaren, bitte für uns!
Freund der Kinder, bitte für uns!
Führer der Jugend, bitte für uns!
Fürbitter der Familien, bitte für uns!
Tröster der Leidenden, bitte für uns!
Tapfer seinen Schmerz ertragend, bitte für uns!
Säer der göttlichen Freude, bitte für uns!
Großer Fürsprecher für den Frieden, bitte für uns!
Stolz der polnischen Nation, bitte für uns!
Brillianz der Heiligen Kirche, bitte für uns!
Auf dass wir treue Nachahmer Christi werden, bitte für uns!
Auf dass wir stark werden mit der Kraft des Heiligen Geistes, bitte für uns!
Auf dass wir in die Mutter Gottes Vertrauen haben, bitte für uns!
Auf dass wir im Glauben, in der Hoffnung und in der Nächstenliebe wachsen, bitte für uns!
Auf dass wir in Frieden in unseren Familien leben, bitte für uns!

Auf dass wir wissen wie zu vergeben, bitte für uns!
Auf dass wir wissen wie Leiden aushalten, bitte für uns!
Auf dass wir uns nicht der Kultur des Todes ergeben, bitte für uns!
Auf dass wir uns nicht fürchten, und mutig verschiedene Versuchungen abwehren, bitte für uns!
Auf dass er für uns die Gnade eines glücklichen Todes vermittle, bitte für uns!

Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt, verschone uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt, erhöre uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt, erbarme Dich unser!

Bitte für uns, Heiliger Johannes Paul II., auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.



O, Heilige Dreifaltigkeit, wir danken Dir, dass Du die Kirche mit Papst Johannes Paul II. beschenkt hast und erlaubt hast, dass Deine zarte väterliche Fürsorge, die Glorie des Kreuzes Christi und die Pracht des Heiligen Geistes durch ihn leuchteten. Indem er völlig auf Deine unendliche Barmherzigkeit und auf die mütterliche Fürsprache Mariens vertraut hat, hat er uns ein lebendiges Abbild von Jesus, dem guten Hirten, gegeben, und hat uns gezeigt, dass Heiligkeit das notwendige Maß des gewöhnlichen christlichen Lebens und der Weg, ewige Vereinigung mit Dir zu erreichen, ist. Gewähre uns durch seine Fürsprache und gemäß Deinem Willen die Gnaden die wir erflehen, besonders für ... (Pause, um Gebetsanliegen einzufügen). Wir bitten Dich darum und sind mit Dankbarkeit erfüllt, weil er nun zu Deinen Heiligen gehört.

Amen.


Statue des Heiligen Johannes Paul II. an der Basilika der Barmherzigkeit Gottes
in Krakau-Łagiewniki


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen