Translate

Dienstag, 3. Januar 2017

Was ist der Sinn Deines Lebens?

Jesus, ich vertraue auf Dich!

Liebe Leserin, lieber Leser, hast Du schon einmal darüber nachgedacht, was der Sinn Deines Lebens ist? Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, was Dir wirklich wichtig in Deinem Leben ist und welche Träume und Ziele Du hast? Was Dir Gewinn in Deinem Leben bedeutet? Oder auf wen oder was Du Deine Hoffnung setzt?

Wir Menschen sind alle auf der Suche nach Liebe, Freude und Glück. Doch nur die wenigsten finden ein wirklich erfüllendes Leben. Die Liebe zerbricht, weil viele Menschen es nicht gelernt haben, wie man wahrhaftig liebt. Freude und Glück empfinden sie nur sporadisch, und ihr Leben ist voller Unruhe und Angst, getrieben von der Sehnsucht nach Liebe, Frieden, Freude und innerem Glück. Doch eine wirklich dauerhafte Freude oder beständiges Glück wollen sich einfach nicht einstellen. Woran liegt das? Es ist leider so, dass die meisten Menschen an den falschen Stellen nach Liebe, Freude und Glück suchen.

Viele Menschen denken, dass der Spaß das wichtigste im Leben sei. Sie denken nur an sich selbst und glauben, dass sie nur das erfreut, worauf sie gerade Lust haben. So leben viele Menschen ihr Leben wie eine andauernde Party. Doch für jeden kommt der Augenblick, in dem die Party und die Musik einmal vorbei und sie selbst alleine sind. Dann bleiben nur die Leere in ihren Herzen und ein stummer Schrei.

Andere Menschen wiederum denken, dass sie ihr Glück in der Arbeit und Karriere finden. Sie glauben, dass wenn sie durch ihre Arbeit nur genügend Geld und Macht, Prestige und Status gewonnen hätten, sie glücklich seien. So verbringen sie die meiste Zeit an ihrem Arbeitsplatz, vernachlässigen ihre eigenen Familien und intrigieren gegen die Kollegen, damit sie schneller auf der Karriereleiter aufsteigen. 

Wieder andere Menschen meinen, dass sie nur glücklich werden würden, wenn sie mehr Wissen, ein Diplom oder einen Doktortitel erlangen würden. Aber sind Menschen mit Diplom oder Doktortitel wirklich glücklicher als andere Menschen?

Viele Menschen finden den Sinn ihres Lebens nur in der Sorge für ihre Familie. Dort, so meinen sie, finden sie andauernde und genügende Sicherheit, Erfüllung und Liebe. Doch was ist, wenn Dein Ehemann oder Deine Ehefrau Dich verlässt? Was ist, wenn Dein Kind aus dem Haus geht und sein eigenes Leben führen will? Was ist, wenn einer Deiner geliebten Angehörigen stirbt? Was bleibt Dir dann noch für Dein Leben bestehen, wie sieht es dann mit Deiner Freude und Deinem Glück aus? Denk doch mal darüber nach, wie viele einsame ältere Menschen es in Deiner Nachbarschaft gibt, obwohl sie einmal eine große Familie hatten?

Andere Menschen wiederum leben und arbeiten nur für ihr Haus. Sie bauen, arbeiten und reparieren daran ihr ganzes Leben lang. Doch es muss nur ein Sturm kommen oder ein vernichtendes Feuer ausbrechen, und alles ist weg. Es bleiben nur Asche und Dreck.

Viele Menschen gehen auch durch ihr Leben, ohne zu wissen, was sie wollen, aber mit dem sicheren Gefühl, dass es dies nicht ist.

So leben die meisten Menschen auf niederen Bewusstseinsebenen, was bedeutet, dass sie ständig auf der Suche nach Geld und Macht, nach Status und Prestige, nach Liebe und Sex, sowie nach Sicherheit und angenehmen Empfindungen sind. Eine solche aufreibende und andauernde Suche führt allerdings zu einem Leben, das mehr Frust als Freude bringt. Viele Menschen führen daher ein Leben mit ständigen Sorgen, Verdruss und Angst, sowie mit Neid und Eifersucht. Sie haben ständig Sorgen, Verdruss und Angst, weil sie sich vor der Nichterfüllung ihrer Wünsche und Träume fürchten. Sie fühlen oft Neid und Eifersucht, weil sie Angst haben, jemand könnte ihnen die Quelle ihrer Erfüllung stehlen oder weil sie Angst haben, ständig zu wenig zu bekommen.

So verlassen sich viele Menschen auf ihre eigene Kraft, auf ihre Jugend und Schönheit, doch Kraft, Jugend und Schönheit vergehen wie der Wind, denn alle Menschen sind der Vergänglichkeit, dem Altern und dem Tod unentrinnbar ausgeliefert. Alles, ja alles zerrinnt.

Andere Menschen sind Anhänger von Musik- oder Filmstars, verehren erfolgreiche Sportler, oder rennen Politikern und deren leeren Heilsversprechen hinterher. Im Ruhm und in den Erfolgen der Berühmtheiten erhoffen auch sie sich ein bisschen Glück. Doch auch die Schönen, Reichen und Berühmten sind vergänglich wie die Blumen am Wegesrand. Altern ist für jeden Star eine Tragödie, da helfen auch keine Chirurgen oder tonnenweise Botox, bis das Lächeln im einstmals jugendlichen Gesicht zu einer toten Maske erfroren ist. Der Tod löscht letztendlich alle aus. Wenn einer der verehrten Stars stirbt, kommen oft die erschütterndsten Dramen und Tragödien der scheinbar auf der Sonnenseite des Lebens stehenden Berühmtheiten ans Tageslicht. Einsam waren sie gewesen und voller Angst um ihr Geld. Aus Sorge vor dem Misserfolg und vor dem Absturz waren sie allen Menschen gegenüber misstrauisch gewesen und hatten keine glücklichen und dauerhaften Liebesbeziehungen oder Freundschaften eingehen können. Von Millionen Menschen verehrt worden, jedoch selbst achtmal geschieden, hatten sie niemals wahre Liebe gefunden. Einsam und verlassen enden viele in einem grausamen und viel zu frühen Tod aufgrund ihrer lebenslangen Drogen-, Alkohol- oder Tablettensucht. 

So setzen viele Menschen letztendlich alles auf ihr Geld und meinen, damit könnten sie sich Liebe, Freude und Glück, Frieden und Sicherheit erkaufen. Doch was ist, wenn Krisen den Aktienmarkt erschüttern? Was ist, wenn Wirtschaftskrisen und Inflation Deinen Reichtum vernichten? Wie schnell stehst Du dann vor dem Ruin? Was bleibt Dir dann noch, wenn all Dein Vermögen dahin ist?

Wie blind ist doch der Mensch, der nur auf sich selbst vertraut. Wie blind ist doch der Mensch, der sein ganzes Leben nur auf wertlose und vergängliche Dinge baut. Ein solcher blinder Mensch ist wie jemand, der nach dem Wind greift, er ist nur wie ein kleines, unwissendes Kind. Ein solcher blinder Mensch vergeudet letztendlich die kostbare Zeit seines Lebens mit Geldverdienen, mit dem Sammeln von Fähigkeiten und Besitztümern, mit dem Erlangen von Wissen und akademischen Titeln, sowie mit der Suche nach aufregenden sexuellen Beziehungen und der Suche nach angenehmen Empfindungen für seine Sinne.

Wer kann uns also helfen? Wer gibt uns wahre Hoffnung, die niemals vergeht? Auf welchem sicheren Fundament können wir also unser Leben bauen? Was ist der Sinn unseres Lebens?

Einst haben die Apostel die Wahrheit erkannt. So fragt der Apostel Simon Petrus:

"Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt: Du bist der Heilige Gottes."
(Johannes 6,68-69)

Wer also an Jesus Christus glaubt, der wird niemals untergehen, denn der hat das sichere Fundament seines Lebens, der hat die Wahrheit gefunden. Jesus Christus spricht:

"Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an Mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt, und jeder, der lebt, und an Mich glaubt, wird auf ewig nicht sterben."
(Johannes 11,25-26)

Vergeude also nicht Dein Leben mit der Suche an den falschen Stellen und mit der Suche nach den falschen Dingen, die Dich doch nicht glücklich machen werden, die letztendlich doch vergänglich sind und die Dir nichts an Liebe, Frieden, Freude und Glück erbringen werden. 

Gott ist es, der Dich erschuf und der Dich liebt. Er ist Dein Dich liebender Vater, Er weiß, was Du brauchst, und Er will Dir die Fülle des Lebens durch Seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn Jesus Christus, geben.

Wenn Du Jesus Christus hast, dann wird all Dein Sehnen gestillt, dann wirst Du von Liebe, Frieden, Freude und Glück erfüllt. All Deine Wünsche, Träume und Pläne werden vergehen und am Ende wartet nur der Tod, und der kann schon im nächsten Augenblick eintreten. Wohl dem, der all seine Zuversicht, all seine Hoffnung und all sein Vertrauen auf Jesus Christus gebaut hat. Jesus Christus ist der Fels, auf dem Dein Leben ein sicheres Fundament hat und der Deinem Leben einen Sinn gibt. Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Jesus Christus spricht:

"Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben."
(Johannes 10,10)

Jesus Christus litt und starb für Dich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen