Translate

Mittwoch, 26. April 2017

Wie man den Barmherzigen Jesus verehrt

Bild des Barmherzigen Jesus in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf


Unser Herr Jesus Christus allein ist die Liebe und Barmherzigkeit. 

Viele Menschen wissen dies jedoch nicht. Auch Menschen, die wissen, dass unser Herr Jesus Christus allein die Liebe und Barmherzigkeit ist, wagen es oft nicht, sich Jesus Christus zu nähern, weil sie sich wegen ihrer Sünden davor fürchten.

Um der ganzen Menschheit von Seiner großen und unergründlichen Barmherzigkeit zu künden, schenkte Jesus der Heiligen Schwester Faustina zahlreiche Offenbarungen über Seine unerschöpfliche Barmherzigkeit, die sie in einem Tagebuch festhielt. Weltberühmt wurde das Gnadenbild des Barmherzigen Jesus, das nach der folgenden Vision der Heiligen Schwester Faustina gemalt wurde.

So schrieb sie am 22. Februar 1931 in ihr Tagebuch:

Am Abend, als ich in der Zelle war, erblickte ich Jesus, den Herrn, in einem weißen Gewand. Eine Hand war zum Segnen erhoben, die andere berührte das Gewand an der Brust. Von der Öffnung des Gewandes an der Brust gingen zwei große Strahlen aus, ein roter und ein blasser. Schweigend betrachtete ich den Herrn; meine Seele war von Furcht, aber auch von großer Freude durchdrungen. Nach einer Weile sagte Jesus zu mir:
"Male ein Bild, nach dem, das du siehst, mit der Unterschrift: 
Jesus, ich vertraue auf Dich!
Ich wünsche , dass dieses Bild verehrt wird, zuerst in eurer Kapelle, dann auf der ganzen Welt.
Ich verspreche, dass jene Seele, die dieses Bild verehrt, nicht verloren geht. Ich verspreche auch, hier schon auf Erden, den Sieg über Feinde, besonders in der Stunde des Todes. Ich Selbst werde sie verteidigen, wie Meine Ehre." 
(Tagebuch 47-48) 

In weiteren Offenbarungen, die unser Herr der Heiligen Schwester Faustina schenkte, ermutigte Jesus Christus auch den sündigsten Menschen, sich doch vertrauensvoll an Ihn zu wenden. So sagte Jesus:

"Eine schwache, sündige Seele soll nicht fürchten, sich Mir zu nahen, auch wenn sie mehr Sünden hätte, als Sand ist auf Erden."
(Tagebuch 1059)

"Die größten Sünder würden zu großer Heiligkeit gelangen, wollten sie nur Meiner Barmherzigkeit vertrauen."
(Tagebuch 1784)

"Je größer der Sünder, desto größer sein Anrecht auf Meine Barmherzigkeit."
(Tagebuch 723)

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bist Du ein Verehrer des Barmherzigen Jesus?

Dann habe ich hier einige wertvolle Ratschläge für Dich, wie Du den Barmherzigen Jesus verehren und völlig in den Strahlen Seiner großen und unergründlichen Barmherzigkeit leben kannst:



1. 

Liebe Leserin, lieber Leser, besorge Dir eine Kopie des Gnadenbildes des Barmherzigen Jesus. Dieses Bild kannst Du bei vielen katholischen Verlagen in den verschiedensten Ausführungen erhalten. Stelle dann das Bild des Barmherzigen Jesus in Deiner Wohnung zur Verehrung auf und wende Dich in allen Deinen Anliegen vertrauensvoll an den Barmherzigen Jesus.

Das Gnadenbild des Barmherzigen Jesus in der Sankt-Josef-Kapelle zu Krakau-Łagiewniki


2.

Liebe Leserin, lieber Leser, weihe Dich, Dein ganzes Leben und Dein ganzes Sein dem Barmherzigen Jesus. Ich empfehle für diesen Weiheakt das folgende Weihegebet an den Barmherzigen Jesus:

Barmherziger Jesus,
Deine Güte ist unendlich,
und die Schätze Deiner Gnaden sind unerschöpflich.
Ich vertraue grenzenlos auf Deine unendliche Barmherzigkeit,
die alle Deine Werke übertrifft.
Ich widersage für immer dem Teufel,
seinen Verlockungen und allen seinen Werken.
Ich weihe mich Dir gänzlich,
um in den Strahlen Deiner barmherzigen Liebe zu leben,
die aus Deinem Herzen am Kreuze hervorgegangen sind.
Ich will Deine Barmherzigkeit überall verbreiten
durch die geistlichen und leiblichen Werke der Barmherzigkeit,
besonders die Sünder bekehren,
die Betrübten und Kranken trösten und ihnen helfen,
und für die Sterbenden und die Armen Seelen im Fegfeuer beten.
Du aber mein Heiland und Erlöser,
wirst mich beschützen wie Dein Eigentum und Deine Ehre. 
O Jesus,
nimm mein Weiheversprechen an,
segne mich und bewahre mich vor allem Bösen
und steh' mir bei in der Stunde meines Todes.
Gib mir in diesem Augenblick die volle Herrschaft über meine Sinne,
den Gebrauch der Sprache
und eine tiefe Reue über meine Sünden,
damit ich aufrichtigen Herzens sagen kann:
Jesus, in Deine Hände befehle ich meinen Geist. 
Amen.

Die Statue der Heiligen Schwester Faustina weist auf das Gnadenbild des Barmherzigen Jesus
im Kloster der Schwestern der Muttergottes von der Barmherzigkeit zu Krakau-Łagiewniki


3.

Liebe Leserin, lieber Leser, führe Dein Leben ganz achtsam und bewusst in den Gnadenstrahlen des Barmherzigen Jesus. Ein solches Leben zu führen bedeutet, sich stets um die Reinheit des Herzens zu bemühen und nach der christlichen Vollkommenheit zu streben.

In der Basilika der Göttlichen Barmherzigkeit zu Krakau-Łagiewniki


4.

Liebe Leserin, lieber Leser, auch Du kannst einen Beitrag dazu leisten, die Barmherzigkeit Gottes zu verbreiten. Dafür stehen Dir viele Möglichkeiten offen, sei es durch Verrichtung der geistigen und leiblichen Werke der Barmherzigkeit, sei es durch Tröstung und Hilfe der Armen, Betrübten und Kranken oder sei es vor allem durch Gebet um die Bekehrung der Sünder.

Bild des Barmherzigen Jesus im Klosterladen zu Krakau

5.

Liebe Leserin, lieber Leser, mache es Dir doch zur Gewohnheit, bei Deinen täglichen Gebeten den folgenden Willensakt hinzuzufügen:

"Jesus, ich vertraue auf Dich"

Wenn es Dir auch irgendwie möglich ist, solltest Du täglich den Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit beten oder die Barmherzigkeit Gottes mit anderen Gebeten verehren.

Statue des Barmherzigen Jesus hinter der Sankt-Josef-Kapelle in Krakau,
in der das Gnadenbild ausgestellt und verehrt wird


6.

Liebe Leserin, lieber Leser, erweise auch unserer geliebten Gottesmutter doch Deine besondere Liebe und Verehrung. Denke immer daran, dass Maria als Mutter Jesu die "Mutter der Barmherzigkeit" und somit unsere himmlische Mutter ist.

Maria, die Mutter Jesu - unsere Mutter der Barmherzigkeit
am Weg in die Sankt-Josef-Kapelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen