Translate

Mittwoch, 12. Juli 2017

Die Waffe der Liebe



Jesus Christus spricht:

Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt,
dann wird euer Himmlischer Vater auch euch vergeben.
Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt,
dann wird euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.
(Matthäus 6,14-15)

Wenn wir zu Jesus Christus kommen und durch Ihn ein Kind Gottes werden, dann sendet uns Gott den Heiligen Geist, und wir werden zu Dingen befähigt, zu denen wir aus uns selbst niemals imstande wären. 

Zu den Dingen, zu denen wir befähigt werden, gehört auch der schwere Akt der Vergebung.

Liebe Leserin, lieber Leser, fällt es uns nicht allen schwer, gerade den Menschen zu vergeben, die uns Böses angetan haben?

Eine meiner großen Glaubensheldinnen ist die niederländische Christin Corrie ten Boom, die weltberühmt wurde, weil sie gemeinsam mit ihrer Familie während der Zeit der
deutschen Besetzung der Niederlande durch die Nazis 800 Juden vor dem Holocaust rettete und deshalb gemeinsam mit ihrer Schwester Betsie von den Nazis in das Konzentrationslager Ravensbrück deportiert wurde.


Corrie überlebte das Konzentrationslager Ravensbrück und wurde im Dezember 1944 entlassen.  Doch ihre Schwester Betsie, die am Ende ihres Lebens nur noch Haut und Knochen gewesen war, starb in diesem Frauenkonzentrationslager der Nazis.

Nach dem Zweiten Weltkrieg eröffnete Corrie ten Boom ein Heim für Opfer des Nationalsozialismus. Sie lehrte in der ganzen Welt über Vergebung und erlebte, wie Menschen frei wurden von Bitterkeit und Hass.

Doch dann trifft Corrie ten Boom den Mörder ihrer Schwester Betsie - einen Nazischergen aus dem Konzentrationslager Ravensbrück - und dieser Mörder bittet sie um Vergebung.

Corrie zögert und spürt, dass sie aus eigener Kraft dem Mörder ihrer Schwester nicht vergeben kann. Doch sie übergibt sich in ihrer Schwachheit ganz dem Herrn Jesus Christus, und daraufhin erfährt sie die große Gnade Gottes, dem Mörder ihrer Schwester vergeben zu können. Sie erfährt in ihrer Schwachheit die Kraft unseres Heilandes Jesus Christus:

Meine Gnade genügt dir, denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit.
(2. Korinther 12,9)

In dem Moment, in dem Corrie die Hand des Mörders ihrer Schwester ergreift, geschieht Unglaubliches:

Eine riesige Last fällt von ihren Schultern, ihr ganzes Sein wird von dieser heilenden Wärme durchflutet. Sie hat Tränen in den Augen, als sie sagt: "Ich vergebe dir, Bruder. Ich vergebe dir von ganzem Herzen."

Corrie ten Boom schreibt später in ihrem Buch "Die Zuflucht" unter dieses Zeugnis von unglaublicher Liebe, dass sie niemals die Liebe Gottes so erlebt hatte, wie damals in diesem Moment.

Doch Vergebung ist kein Gefühl, sondern ein Akt des Willens.
(Corrie ten Boom, 1892-1983)

Liebe Leserin, lieber Leser, hier auf diesem Blog erfährst Du mehr über Corrie ten Boom:

Die Zuflucht


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen