Translate

Freitag, 13. Oktober 2017

100 Jahre Sonnenwunder von Fátima



Vor einhundert Jahren, zwischen dem 13. Mai und dem 13. Oktober 1917,  fanden die weltberühmten sechs Erscheinungen der Allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria in der Cova da Iria bei Fátima in Portugal statt.

Am 13. Oktober 1917, also genau heute vor 100 Jahren, fand das Sonnenwunder von Fátima statt.

Bei der letzten Erscheinung der Allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria am 13. Oktober 1917 pilgerten 70000 Menschen aus ganz Portugal nach Fátima.

Als Lúcia die schöne Frau wiederholt fragte, wer sie sei und was sie von ihr wolle, antwortete die schöne Frau, dass sie die Rosenkranzkönigin sei und wolle, dass man an diesem Ort eine Kapelle zu ihrer Ehre errichte. Die Muttergottes empfahl, man solle fortfahren, jeden Tag den Rosenkranz zu beten und kam dann zum Zentrum ihrer Botschaft, indem sie sagte:

"Die Menschen sollen sich bessern und um Verzeihung ihrer Sünden bitten. Sie sollen den Herrn nicht mehr beleidigen, der schon so sehr beleidigt worden ist!"

Plötzlich hörte der Regen auf, der die 70000 Menschen völlig durchnässt hatte. Die Wolken zerrissen, und die Sonne wurde sichtbar. Sie war silbern wie der Mond, und mit einem Mal begann die Sonne mit unfassbarer Geschwindigkeit wie ein brennendes Feuerrad um sich selbst zu kreisen. Alle Wolken und Bäume, die Erde der Cova da Iria und alle anwesenden Menschen wurden in grüne, gelbe, rote, violette und blaue Farben getaucht, da die Sonne phantastische Strahlenbündel von sich warf. Dann hielt die Sonne inne, um ein zweites und drittes Mal noch farbenprächtiger und herrlicher zu leuchten. Danach hatten die Menschen den Eindruck, dass die Sonne sich vom Firmament löse und auf die Menge der 70000 stürze. Die Menschen warfen sich auf die Knie in den Schlamm und verrichteten Stoßgebete und Akte der Reue. Die drei Hirtenkinder sahen neben der Sonne die Heilige Familie, wobei der Heilige Josef die Welt mit einem Kreuzzeichen segnete. Daraufhin sah Lúcia unseren geliebten Heiland Jesus Christus, der die Menschen segnete, und nacheinander die Schmerzensmutter und Maria vom Berge Karmel. Die 70000 Menschen stellten nun erstaunt fest, dass ihre zuvor durchnässten Kleider jetzt völlig trocken waren.

Dieses Ereignis ging als das Sonnenwunder von Fátima in die portugiesische Geschichte ein. Alle 70000 Menschen bezeugten dieses Wunder!


Liebe Leserin, lieber Leser! Hier auf diesem Blog findest Du mehr über die Erscheinungen der Allerseligsten Jungfrau und Gottesmutter Maria in Fátima:

100 Jahre Marienerscheinungen von Fátima

Die Erscheinungen von Fátima

Die Botschaften von Fátima

Wie glaubwürdig ist das Sonnenwunder von Fátima?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen