Translate

Freitag, 6. Oktober 2017

Gedanken zum heutigen Herz-Jesu-Freitag


Heute ist wieder ein Herz-Jesu-Freitag.

Laut der Bibel ist das Herz das Zentrum und die Mitte des Menschen. Gott schaut auch nicht auf das Äußere des Menschen, Er schaut nicht auf die Macht, den Reichtum oder die Stärke des Menschen, wenn Er einen Menschen beurteilt, sondern Er schaut auf das Herz des Menschen.

Am Zustand des Herzens eines Menschen kann Gott erkennen, wie es um diesen Menschen bestellt ist.

Und wenn Gott einen Menschen verändern will, dann tauscht Er dessen Herz aus. So ersetzt Er das steinerne, verhärtete und kalte Herz des Menschen mit einem Herzen aus Fleisch, das voller Liebe brennt.

Denn so spricht Gott in der Heiligen Schrift:

Ich, der Herr, erforsche das Herz und prüfe die Nieren, um jedem zu vergelten, wie es sein Verhalten verdient, entsprechend der Frucht seiner Taten.
(Jeremia 17,10)

Denn das wird der Bund sein, den Ich in diesen Tagen mit dem Haus Israel schließe - Spruch des Herrn: Ich lege mein Gesetz in sie hinein und schreibe es auf ihr Herz. Ich werde ihr Gott sein und sie werden Mein Volk sein.
(Jeremia 31,33)

Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Ich nehme das Herz von Stein aus eurer Brust und gebe euch ein Herz aus Fleisch.
(Ezechiel 36,26)

Nur die Liebe Gottes kann einen Menschen verändern.

Und so ist das Herz des Menschen der Ort, wo unsere Beziehung zu Gott wie ein Feuer durch die Liebe Gottes entfacht wird.

Deshalb sagt auch der berühmte Kirchenlehrer und Heilige Augustinus von Hippo:

"Unruhig ist unser Herz, bis es ruhet in Dir, o Gott!"

Deshalb jubilieren auch die Emmaus-Jünger, nachdem sie dem auferstandenen Herrn Jesus Christus begegnet sind:

"Brannte uns nicht das Herz in der Brust, als Er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn die Schrift erschloss?"
(Lukas 24,32)

Gott begegnet uns in unserem Herzen, und Gott liebt uns aus vollem Herzen.

Lassen wir diese Begegnung mit Gott in unserem Herzen zu und öffnen wir uns der Liebe Gottes, dann werden wir wie die Emmaus-Jünger zu einem lebendigen Glauben an den Herrn Jesus Christus finden, denn Jesus Christus ist der Mensch gewordene Gott, der Sich für uns am Kreuz dahingegeben hat. Gibt es eine größere Liebe?

So lasst uns heute beten:



Heiliges Herz Jesu!
Vereinige mein Herz so innig und fest mit Dir,
dass mich bis zum Ende meines Lebens nichts mehr von Dir trennen kann.  
Herz Jesu, ich vertraue auf Dich!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen