Translate

Samstag, 9. Dezember 2017

Die Jungfrau von Guadalupe -Betrachtung des Gnadenbildes-




Heute gedenkt die Katholische Kirche dem Heiligen Juan Diego von Mexiko.

Der Heilige wurde unter dem Geburtsnamen Cuauhtlatohuac in Cuautlithán bei Tenochtitlan, dem heutigen Mexiko-Stadt, in Mexiko geboren. Er gehörte dem Volk der Chichimeca an.

Im Dezember 1531 erschien dem Heiligen an vier Tagen die Allerseligste Jungfrau und Gottesmutter Maria auf einem Hügel nahe Mexiko-Stadt. Am 9. Dezember 1531 fand die erste Erscheinung "Unserer Lieben Frau von Guadalupe" statt. Jener Tag war ein Samstag, so wie in diesem Jahr.

1754 wurde die "Liebe Frau von Guadalupe" zur Patronin von Mexiko, im Jahre 1910 zur Patronin von ganz Lateinamerika ernannt.

Der Heilige Juan Diego starb am 30. Mai 1548. 

Am 6. Mai 1990 wurde Juan Diego beim Besuch von Papst Johannes Paul II. in Mexiko seliggesprochen.

Am 31. Juli 2002 wurde Juan Diego beim erneuten Besuch von Johannes Paul II. in Mexiko als erster Ureinwohner Lateinamerikas heiliggesprochen. 

Hier auf diesem Blog findest Du, liebe Leserin, und Du, lieber Leser, mehr über die Liebe Frau von Guadalupe:

Unsere Liebe Frau von Guadalupe 


Der hier gezeigte Film über das Gnadenbild der Jungfrau von Guadalupe stammt von Pfarrer Josef Läufer:

Die "Tilma von Guadalupe" zeigt das Abbild der Mutter Gottes und ist bis heute eine der heiligsten Reliquien der Marienverehrehrung. Die Kirche in Mexiko mit dem Gnadenbild ist die größte Pilgerstätte der Erde. Unlängst hat der Vatikan nicht nur das Wunder anerkannt, sondern auch den Juan Diego heiliggesprochen.

Acht Millionen Azteken traten vor 500 Jahren zum Christentum über. Die Wissenschaft konnte bis heute die noch immer farbenfrohe Abbildung nicht erklären. Erfahre hier mehr über dieses unglaubliche Bild!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen