Translate

Freitag, 2. März 2018

Der Engel von Dachau

Kruzifix im Wallfahrtsdom "Maria, Königin des Friedens" zu Neviges

"Wie leicht wird alles,
wenn man es in der Meinung tut,
anderen in ihrer Not
seelischen Trost und Hilfe zu erflehen!"


So schrieb der selig gesprochene Pater Engelmar Unzeitig in einem Brief am 4. Juli 1943 aus dem Konzentrationslager Dachau. Pater Engelmar Unzeitig war am 8. Juni 1941 von den Nazis in dem dortigen Pfarrerblock inhaftiert worden, weil man ihn wegen "tückischer Äußerungen und Verteidigung der Juden" denunziert hatte.

Im Konzentrationslager Dachau pflegte Pater Engelmar Unzeitig freiwillig die Kranken einer Flecktyphusepidemie. Er rettete andere Häftlinge vor dem Hungertod, weil er ihnen sein Essen gab. Unzähligen Sterbenden, darunter vielen Russen, spendete er die Sterbesakramente. Von seinen Mithäftlingen und den Überlebenden des Konzentrationslagers wurde der Selige daher als "Engel von Dachau" und "Maximilian Kolbe der Deutschen" verehrt.  

Heute ist sein Gedenktag, denn Pater Engelmar Unzeitig starb am 2. März 1945 im Pfarrerblock des Konzentrationslagers Dachau an Flecktyphus. Am 24. September 2016 wurde Pater Engelmar Unzeitig im Würzburger Dom selig gesprochen. 

Mehr über den Seligen Pater Engelmar Unzeitig findest Du hier auf diesem Blog:




Seliger Pater Engelmar Unzeitig

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen